Pfaffenhofen

Die Tafel sagt Danke

04.12.2018 | Stand 02.12.2020, 15:06 Uhr
Ohne die vielen Unterstützer aus dem ganzen südlichen Landkreis würde die Tafel Pfaffenhofen keine derart gute Hilfe leisten können. Das Team aus Pfaffenhofen (großes Bild), aber auch die Helfer aus Steinkirchen, Hohenwart, Wolnzach und Rohrbach bedanken sich bei allen Spendern und jenen, die der Tafel positiv gegenüberstehen.Tafel −Foto: Tafel

Pfaffenhofen (PK) Allen hilfsbereiten Menschen im südlichen Landkreis möchte die Tafel Pfaffenhofen - also die Helfer aus der Kreisstadt, aus Steinkirchen, Hohenwart, Wolnzach und Rohrbach - in der Vorweihnachtszeit einfach mal Danke sagen.

Im Namen der ehrenamtlich Engagierten wendet sich Petra Eidenberger, die Leiterin der von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde getragenen Einrichtung, an alle Unterstützer. An diejenigen, die einfach im Tafelhaus vorbeikommen und gepflücktes Obst vorbeibringen, die am Infostand Geld in die Spendenbox stecken oder die "unsere Arbeit mit anerkennenden Worten würdigen", die einfach nur interessiert seien oder sich den Helfern fröhlich zuwenden. Auch allen, die über den Verein zur Förderung der Tafel Geld spenden, will Eidenberger danken. Und nicht zuletzt allen Nachbarn der Ausgabestellen, die sich nie über den Lärm an den Verteil- und Anliefertagen beklagen.