Nürnberg

"Der Tod und das Mädchen"

12.11.2019 | Stand 02.12.2020, 12:38 Uhr

Nürnberg (HK) Als erste Premiere der Saison präsentiert die Tafelhalle das Musiktheater "Der Tod und das Mädchen" in der Choreografie von Sebastian Eilers am Donnerstag, 28. November.

Sebastian Eilers greift mit seinem Ensemble SETanztheater in diesem Stück ein altes Motiv aus der Kunst auf, das man bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen kann, und bearbeitet es mit Musik von Franz Schubert und Songs von Amy Winehouse, Jim Morrison, Kurt Cobain und anderen. Was diese scheinbar so unterschiedlichen Musikerinnen und Musiker verbindet, ist nicht nur, dass sie sich thematisch in ihrem Werk mit dem Tod auseinandergesetzt haben, sondern auch ihr eigenes, frühes Ableben.

Das SETanztheater verbindet diese Werke, um eine fiktive tänzerische und musikalische Begegnung zwischen den Generationen zu erschaffen. Das Nürnberger Ensemble greift das Motiv auf, um es neu zu verhandeln und auf poetisch-künstlerische Art in einen aktuellen, gesellschaftlichen Kontext zu bringen.

Weitere Aufführungstermine von "Der Tod und das Mädchen" sind Freitag, 29. November, um 19.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag, 14. und 15. Dezember, jeweils um 20 Uhr.
Karten sind erhältlich unter tafelhalle. de sowie bei der Kultur Information, Königstraße 93, Telefon (0911) 23140 00