Berlin

Das bringt der Wintersport am Sonntag

28.11.2021 | Stand 06.12.2021, 3:33 Uhr
dpa
Friedrich hebt den Daumen nach oben. Der Ausnahmeathlet peilt den zweiten Sieg im zweiten Rennen an. −Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa

Denise Herrmann will nach ihrem Podestplatz zum Saisonauftakt erneut vorne mitmischen. Derweil setzt Bob-Ass Friedrich seine Siegesserie fort. Eisenbichler und Geiger peilen das nächste Podium an.

Nach zum Teil starken Auftritten von deutschen Wintersportlerinnen und -sportlern am Vortag sind auch für den heutigen Sonntag wieder gute Ergebnisse zu erwarten.

Dies gilt vor allem in der Nordischen Kombination nach dem deutschen Dreifach-Erfolg, aber auch im Bob, im Rodeln und im Skispringen sind Siege drin.

Ebenso gespannt wird auf die Rennen von Biathletin Denise Herrmann und Langläuferin Katharina Hennig geschaut.

Das bringt der Weintersport am Sonntag:

Biathlon

Weltcup in Östersund, Schweden

11.00 Uhr: Sprint 7,5 km, Damen
13.45 Uhr: Sprint 10 km, Herren (ZDF und Eurosport)

Denise Herrmann hofft nach Platz drei im Einzel auch im Sprint auf ein weiteres Topergebnis. Läuferisch ist die 32-Jährige zwar noch nicht in absoluter Topform, die will sie bei Olympia haben. Aber wenn es am Schießstand wieder gut klappt, ist sie vorne dabei. Besser machen will es Franziska Preuß, die im Einzel zu oft daneben schoss. Die Männer hoffen nach nur zwei Top-20-Plätzen von Justus Strelow und Roman Rees auf mehr Trefferglück im Rennen über zehn Kilometer.

Ski alpin

Weltcup in Killington, USA

15.45 Uhr: Slalom, Damen, 1. Durchgang (Eurosport/ZDF-Stream)
18.45 Uhr: Slalom, Damen, 2. Durchgang (Eurosport/ZDF-Stream)

Weltcup in Lake Louise, Kanada

20.15 Uhr Super G, Herren (Eurosport/ZDF-Stream)

Zeigt sich Lena Dürr weiter in Topform? Nach ihren zwei überraschenden dritten Plätzen vergangenes Wochenende in Levi gehört die Münchnerin in Killington zum erweiterten Favoritenkreis und peilt beim Heimrennen von US-Skistar Mikaela Shiffrin den nächsten Podestplatz an. Mit dabei ist auch wieder Emma Aicher, die ihre Olympia-Qualifikation fix machen will. Die Veranstalter hoffen auf bessere Wetterbedingungen als am Vortag - der Riesentorlauf war aufgrund starker Windböen abgebrochen worden. Die Herren um die WM-Zweiten Andreas Sander und Romed Baumann starten in Kanada.

Ski nordisch/Kombination

Weltcup in Ruka, Finnland

09.10 Uhr: Einzel, Sprung, Herren (Eurosport) 15.05 Uhr: Einzel, 10 km Langlauf, Herren (ZDF und Eurosport)

Deutschlands Kombinierer sind zurück in der Weltspitze und haben den Ausfall von Norwegens Jarl Magnus Riiber perfekt ausgenutzt. Am Samstag gab es einen Dreifacherfolg für Terence Weber, Eric Frenzel und Vinzenz Geiger. Weber trägt vor dem dritten Einzel am Sonntag auch das Gelbe Trikot. Am Sonntag ist Dominator Riiber aber wieder dabei - und gilt dank seines herausragenden Gesamtpakets natürlich als Favorit.

Skilanglauf

Weltcup in Ruka, Finnland

10.20 Uhr: 10 km Verfolgung Freistil, Damen (ZDF und Eurosport)
12.30 Uhr: 15 km Verfolgung Freistil, Herren (Eurosport)

Dieses Ergebnis macht Mut: Katharina Hennig hat in der klassischen Technik überraschend einen dritten Platz eingefahren und damit gleich zum Start die Olympia-Norm geschafft. Bei den beiden Verfolgungen am Sonntag geht es aber in die freie Technik, die Hennig nicht so liegt wie die klassische. Bundestrainer Peter Schlickenrieder war vom Start seines Teams begeistert.

Skispringen

Weltcup in Ruka, Finnland

16.15 Uhr: Großschanze, 1./2. Durchgang, Herren (ZDF und Eurosport)

Karl Geiger und Markus Eisenbichler sind auch in der Kälte Finnlands schon wieder bestens in Schuss. Nach ihren Plätzen drei (Eisei) und fünf (Geiger) vom Samstag wird bei einem weiteren Einzel erneut das Podest angepeilt. Der Norweger Halvor Egner Granerud und der Japaner Ryoyu Kobayashi gelten als stärkste Konkurrenten, beide haben jeweils einen Saisonsieg. Granerud hatte sich für das Einzel am Samstag überraschend nicht qualifiziert, dürfte nun aber zurückkehren. Samstagssieger Kobayashi überzeugte mit einem 143-Meter-Fabelflug.

Bob

Weltcup in Innsbruck/Igls

10.00 Uhr, Zweierbob, Frauen, 1. Durchgang
11.30 Uhr, Zweierbob, Frauen, 2. Durchgang (ZDF ca 12.25 Uhr)

14.00 Uhr, Viererbob, 1. Durchgang 15.30 Uhr, Viererbob, 2. Durchgang (ZDF ca. 15.45 Uhr)

Das Debüt von Deutschlands schnellster Sprinterin im Bob von Olympiasiegerin Mariama Jamanka steht im Fokus. Alexandra Burghardt ist nach den Trainingsfahrten begeistert: „Das war schon ein krasser Adrenalinrausch und eine ganz neue Form von Geschwindigkeit“, sagte sie. Für Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich ist alles Tagesgeschäft. Er will in der Königsklasse seinen zweiten Sieg im zweiten Rennen einfahren.

Rodeln

Weltcup Sotschi

08.50 Uhr: Einsitzer, Männer, 1. Durchgang
10.25 Uhr: Einsitzer, Männer, 2. Durchgang (ZDF 13.05 Uhr)
12.30 Uhr: Staffel, Mixed (ZDF 13.20 Uhr)

Nach dem Dreifach-Triumph von Yanqing beim Weltcupauftakt auf der Olympia-Bahn von Peking sind die deutschen Rennrodler beim zweiten Saisonrennen in Sotschi besonders gefordert. Bei der WM 2020 auf der russischen Bahn gingen die deutschen Männer leer aus. Am vergangenen Wochenende standen Johannes Ludwig als Sieger, Felix Loch als Zweiter und Max Langenhan auf dem Podest. „Die Bahn ist 10 km/h schneller, die man im Topspeed fährt, das merkt man, und da haben sich beim Training schon einige sehr schwer getan“, befand Ludwig, der in der vergangenen Saison Gesamtweltcup-Zweiter wurde.

Und sonst:

Shorttrack

Weltcup in Dordrecht, Niederlande
1000 m, Herren
1000 m, Damen
2000 m Staffel Mixed, Mixed
3000 m Staffel, Damen
5000 m Staffel, Herren

Snowboard

Weltcup in Chongli, China

06.00 Uhr:
Snowboard-Cross Einzel, Herren
Snowboard-Cross Einzel, Damen

© dpa-infocom, dpa:211127-99-168786/3

Biathlon-Weltverband IBU

Wettkampfprogramm

Bob-Skeleton-Weltverband

Kalender und Ergebnisse Ski Alpin

Rodelverband

Der Weltcup-Kalender der Langläuferinnen und Langläufer

Infos zum Skispringen

Infos zur Kombination

dpa