Blamable Vorstellung

27.05.2009 | Stand 03.12.2020, 4:55 Uhr

Irgertsheim (kae) Erneut eine hohe Niederlage mussten die U 16-Junioren des FC Ingolstadt in der Bezirksoberliga hinnehmen. Gegen den TSV Forstenried gab es in Irgertsheim eine 3:8-Schlappe.

Bei tropischen Temperaturen erwischten die Gäste einen Auftakt nach Maß, denn bereits nach zwei Minuten wurde ein zu kurz abgewehrter Ball aus 18 Metern direkt versenkt. Schon in der 20. Minute markierte ein TSV-Stürmer das 0:2. Alexander Sulzberger verfehlte wenig später mit einem Kopfstoß das Tor, die Gäste hingegen kamen nach einer halben Stunde mit ihrer dritten Gelegenheit zum dritten Treffer. In einer zerfahrenen Partie verloren die Schanzer gegen die physisch überlegenen Forstenrieder zu viele Zweikämpfe.

In der zweiten Halbzeit traf Alexander Sulzberger mit seinem Kopfball zunächst nur die Unterkante der Latte. Wenig später ein erneuter Dämpfer: FC-Keeper Dangl unterschätze einen Eckball und aus fünf Metern wurde das 0:4 erzielt. Danach bäumten sich die Ingolstädter noch mal auf, und in der 54. Minute schoss Florian Schlagbauer zum ersten FC-Treffer ein. Nur eine Zeigerumdrehung später verlängerte Alexander Kaes einen von Thomas Schreiner über die Mauer gezirkelten Freistoß mit dem Hinterkopf zum 2:4. Die aufkeimende Hoffnung der Gastgeber wurde aber durch zwei Forstenrieder Kopfballtreffer aus kurzer Distanz jäh erstickt. Damit war das Spiel gelaufen und zu allem Überfluss kassierten die Donaustädter noch zwei weitere Gegentreffer – zuerst durch einen Distanzschuss (74.) und kurz darauf, als ein Stürmer von der Sechzehnerlinie einschoss. Ergebniskosmetik betrieb noch Maximilian Kreitmair, als er nach 78 Minuten zum 3:8-Endstand traf. Alles in allem boten die Ingolstädter vor allem aufgrund mangelnder Defensivarbeit im Mittelfeld den Gästen zu viele Freiräume. Am Freitag sollte deshalb bei Schlusslicht Puchheim Wiedergutmachung betrieben werden.