Scheyern

Bach und Schütz auf dem Bau

Sommerkonzerte in der Scheyerer Basilika starten am Sonntag trotz Arbeiten am Gebäude

14.06.2016 | Stand 02.12.2020, 19:40 Uhr

Die Solisten in Scheyern: Carolin Cervino (oben, von links), Alexander Hüttner, Nikolai Ardey (unten, von links) und Susanne Breu. - Fotos: Privat

Scheyern (PK) Das Eröffnungskonzert der diesjährigen Sommerkonzerte in der Basilika Scheyern findet am Sonntag, 19. Juni, um 17 Uhr statt. Der Kircheninnenraum wird momentan renoviert und ist zum Teil eingerüstet, wodurch eine völlig neue akustische Situation entsteht.

Es wurde deshalb für dieses Konzert Musik ausgewählt, die durch diesen Umstand nicht behindert wird - sondern sich die neue Akustik für besondere musikalische Effekte zu Nutze macht. Auf dem Programm stehen unter anderem doppelchörige Motetten von Heinrich Schütz, die Kantate "Erschallet ihr Lieder, erklinget ihr Saiten" von Bach BWV 172, Buxtehudes Kantate "Alles, was ihr tut" sowie die fünfstimmige Motette "Beatus vir" von Claudio Monteverdi in kleiner Besetzung.

Die Mehrchörigkeit stammt ursprünglich aus dem italienisch-venezianischen Raum: Heinrich Schütz unternahm eine Italienreise und war Schüler des berühmten Giovanni Gabrieli, Organist am Markusdom in Venedig. Von dort brachte er diese eindrucksvolle Kompositionsart mit, die den Konzertraum mit einbezieht.

Der Basilikachor Scheyern übernimmt den Part des ersten Chores, der zweite Chor - mit Echowirkung - ist mit einem Solistenensemble besetzt: Susanne Breu (Sopran), Carolin Cervino (Alt), Alexander Hüttner (Tenor) und Nikolai Ardey (Bass). Es spielt ein extra für dieses Konzert zusammengestelltes Orchester. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Scheyerns Kirchenmusikerin Barbara Schmelz.

Nummerierte Platzkarten können zwischen neun und 20 Euro gibt es unter Telefon (08441) 75 22 49 oder per E-Mail an karten@basilikamusik.de.