Wolnzach

Auto gerammt und geflüchtet

06.04.2021 | Stand 09.04.2021, 3:33 Uhr

Wolnzach - Gegen einen 62-jährigen Mann aus dem nördlichen Landkreis Pfaffenhofen ermittelt die Polizei Geisenfeld.

Grund: Unfallflucht. Der Mann soll im Wolnzacher Ortsteil Königsfeld am Kirchenweg ein geparktes Auto gerammt haben und dann weitergefahren sein. Am Montag kam laut Polizei der Mann gegen 21.30 Uhr, von Fahlenbach kommend, auf dem Kirchenweg aus bisher nicht geklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Dort rammte er ein geparktes Fahrzeug und wurde auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. Hier krachte das Auto noch auf einen Zaun, bevor es auf dem Dach zum Liegen kam.

Ein Anwohner wurde durch den Knall aufmerksam und konnte den Fahrer erkennen, als er aus seinem Fahrzeug kletterte. Bevor der Zeuge an den Unfallort zurückkam, um Hilfe zu leisten, hatte sich der Verursacher offenbar zu Fuß entfernt. Im Auto befand sich noch der Hund des Fahrers. Dieser wurde durch die Feuerwehr an die Wohnadresse des Halters gebracht. Eine Suche nach dem verschwundenen Fahrer, eine Abfrage in den umliegenden Krankenhäusern und die Suche nach ihm an seiner Adresse verlief ergebnislos. Über mögliche Verletzungen ist den Ermittlern bisher nichts bekannt.

Der Schaden an dem geparkten Fahrzeug liegt bei etwa 5000 Euro, am Auto des Verursachers entstand Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Reparaturkosten am Zaun dürften etwa 500 Euro betragen. Sollte es weitere Zeugen geben, werden sie gebeten, sich bei der Polizei Geisenfeld zu melden. Telefon (08452) 7200.

DK