Breitenbrunn

Arbeiten unter Hochdruck

04.04.2014 | Stand 02.12.2020, 22:51 Uhr

Breitenbrunn (swp) Das alte und denkmalgeschützte Ökonomiegebäude in Breitenbrunn ist derzeit sozusagen kopflos: Das Dach ist abgedeckt und teilweise mit Planen überzogen. Das ehrwürdige Gemäuer ist eingerüstet, es herrscht reges Treiben auf der Baustelle des neuen Feuerwehr- und Gemeindehauses.

Der Umbau des Gebäudes soll voraussichtlich Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein. Die Baumeisterarbeiten, Zimmerer- und Spenglerarbeiten, die Dachdeckerarbeiten und der Einbau des Aufzugs sind schon vergeben. Die Vergabesumme liegt bei insgesamt rund 75 0000 Euro. Noch in diesem Monat ist die Vergabe der technischen Gewerke geplant: Heizung, Lüftung, Sanitärinstallation und Elektrik. Außerdem werden die Tore für das Feuerwehrgerätehaus vergeben. Rund 1,96 Millionen Euro soll das Feuerwehr- und Gemeindehaus insgesamt kosten.