Meckenhausen

Abschied der Oberministrantinnen

Kaplan Korbinian Müller begrüßt neue Messdiener in Meckenhausen

13.11.2020 | Stand 18.11.2020, 3:33 Uhr
Die neuen und ehemaligen Ministranten der Meckenhausener Pfarrei nach dem Gottesdienst mit Kaplan Korbinian Müller. −Foto: Stritzke

Meckenhausen - Ein feierlicher Gottesdienst zum Martinsfest ist in der Meckenhausener Pfarrkirche der würdige Rahmen für die Begrüßung und die Verabschiedung einiger Ministranten gewesen.

Aufgenommen in die Schar der Ministranten wurden Jakob Harrer, Jonas Hess, Lea Kastner und Lorenz Schön. Schon kurz nach ihrer Erstkommunion hatten sie mit den Vorbereitungen auf ihre künftige Aufgabe begonnen. Kaplan Korbinian Müller zeigte sich erfreut, dass auch heuer einige Kommunionkinder bereit sind, Dienst am Altar zu leisten.

Eine besondere Würdigung zum Abschied erfuhren Nadine und Sabrina Hiemer, die als Oberministrantinnen 15 beziehungsweise 16 Jahre lang Dienst am Altar verrichteten und unter anderem auch die Gruppenstunden leiteten sowie den Ministrantenplan erstellten. Ebenfalls nach langjähriger Tätigkeit schieden Lea Baumann, Nico Baumann, Tom Baumann, Eva-Maria Meier und Theresa Mödl aus der Ministrantenschar aus. Einige von ihnen beendeten zwar ihr Mitwirken in Meckenhausen, sind aber weiterhin in den Filialkirchen im Einsatz. Kaplan Korbinian Müller überreichte allen Verabschiedeten ein Präsent zum Dank für ihren Einsatz und eine Urkunde der Diözese Eichstätt.

HK

Andrea Stritzke