Samstag, 25. Februar 2017 |

 

Ingolstadt: Drei Studenten lernen in Indien für's Leben
Hochschule

Drei Studenten lernen in Indien fürs Leben

Ingolstadt (DK) Non scolae, sed vitae discimus: Auch Schülerinnen und Schüler, für die Latein eher eine Qual denn ein mit Überzeugung gelerntes Idiom war, wird die lateinische Weisheit ein Leben lang begleiten. Im Unterschied zu seiner ursprünglichen Bedeutung wird die Sentenz heute ja meistens ironisch gebraucht: Wenn in der Schule oder an einer Universität wieder etwas zu lernen ist, von dem Schüler oder Studenten überzeugt sind, es später nie mehr zu benötigen.
weiter...

 

 

Fachbücher für das Studium:

 

 

 

 

Hochschulrat KU Eichstätt

Impulsgeber und Vordenker

Eichstätt (DK) Barbara Loos steht an der Spitze des Hochschulrats der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Die 71-Jährige ist zudem Vorsitzende des Wahlgremiums, das voraussichtlich im Sommer den künftigen Präsidenten der Hochschule küren soll.
weiter...

 

 

 

Neu gewählter Senat der THI tagt zum ersten Mal

Ingolstadt (DK) Der in den Hochschulwahlen gewählte Senat hat nun in seiner konstituierenden Sitzung einen neuen Vorsitz bestimmt. Senatsvorsitzende ist ab sofort Professor Dr. Cornelia Zehbold, die Frauenbeauftragte der Hochschule. Ihr Stellvertreter im Senat ist Professor Dr. Klaus-Uwe Moll.
weiter...

 

 

 

Professionelle Lügner

Ingolstadt (DK) Meistens war Anna mit ihrem Freund glücklich. Nur der Sex machte sie einfach nicht zufrieden. So wenig, dass sie sich eine Affäre suchte. Schlussmachen kam für sie nicht infrage, viel lieber wollte sie beides haben: eine stabile Beziehung und wilden Sex. Für Anna war der nächste Schritt deshalb vollkommen logisch. Sie engagierte die international tätige Agentur Alibiprofi, die für ihre Kunden passgenaue Ausreden erfindet und ihnen so ein Alibi schafft – immer dann, wenn die Menschen zu Hause das, was der Kunde tut, nicht erfahren sollen.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Das Primark-Paradoxon

Das Primark-Paradoxon

Ingolstadt (DK) Kann ein Pullover für zwölf Euro nachhaltig produziert sein? Die Antwort auf diese Frage kennen auch die meisten Primark-Kunden, fand die Würzburger Studentin Natalie Wäsch heraus. Doch sie kaufen trotzdem Billigkleidung. Die Studentin befragte für ihre wirtschaftswissenschaftliche Masterarbeit rund 170 Kunden der irischen Kaufhauskette Primark, die Mitte 2017 auch in Ingolstadt in Betrieb gehen soll.
weiter...

 

 

 

Bestattung, Tod, Sarg, Bestatter

Außergewöhnlicher Ferienjob: Diesmal ein Aushilfsjob beim Bestatter

Ingolstadt (DK) Wer Angst vor dem Tod hat, sollte lieber die Finger davon lassen. Diesmal geht es in unserer Serie über ungewöhnliche Studentenjobs um die Aushilfe beim Bestatter.
weiter...

 

 

 

Tanja Wilking - Aktmodell

Als Aktmodell Künstler inspirieren

Ingolstadt (DK) Nackt in einer Pose verharren, während andere einen zeichnen – Aktmodelle sind vor allem körperlich gefordert. In einer Serie stellen wir ungewöhnliche Studentenjobs vor.
weiter...

 

 

 

Als Erstsemester auf Wohnungssuche

Berlin (DK) Der Traum von der ersten Wohnung – für viele Studenten wird das auch in diesem Semester zuweilen unerfüllbar erscheinen. Knapp ist studentischer Wohnraum zum Wintersemester 2015/2016 voraussichtlich in München, Frankfurt am Main, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Berlin und Köln.
weiter...

 

 

 

Bezahlter Jubel

Ingolstadt (DK) Leere Zuschauerreihen befeuern nicht gerade die Stimmung bei einem Konzert. Das wissen auch manche Veranstalter und setzen deshalb auf bezahltes Publikum. Um die Arbeit als gemieteter Fan geht es diesmal in unserer Serie über ungewöhnliche Nebenjobs für Studenten.
weiter...

 

 

 

Im Schlaf Geld verdienen

Ingolstadt (DK) „Bleiben Sie doch liegen!“ Welcher Arbeitnehmer würde sich nicht diese Worte aus dem Mund seines Arbeitgebers wünschen? Wer bei der Langzeitstudie des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR) teilnimmt, wird dafür sogar bezahlt – solange er nicht aufsteht. 89 Tage lang wollen Wisssenschaftler kommendes Jahr im Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in Köln erforschen, wie sie die Astronauten im Weltall möglichst effektiv fit halten können.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Wir rücken näher zusammen"

"Wir rücken näher zusammen"

Ingolstadt (DK) Promovieren auf Augenhöhe: Das wird künftig mit den Verbundkollegs möglich sein, sagt Walter Schober (kleines Bild). Der Präsident der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) verhandelte in einem Arbeitskreis zur Zukunft der Promotion an Bayerns Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs).
weiter...

 

 

Seite : 1 | 2 (2 Seiten)