Donnerstag, 30. März 2017
Lade Login-Box.
Schrobenhausen: Altstadtumbau: Neue Wegein den Stadtkern
Schrobenhausen

Neue Wege in die Altstadt

Schrobenhausen (jsp) Wegen des heute beginnenden Altstadtumbaus in Schrobenhausen wird die Obere Vorstadt von der Einfahrt am Thiers-Kreisel bis in die Lenbachstraße zur Einbahnstraße erklärt.

Aichach: Der Durchstich
Aichach

Der Durchstich

Aichach (SZ) Auf zwei Straßen-Großbaustellen in und bei Aichach wird sich heuer Entscheidendes tun. Zumindest auf einer Spur wird die ausgebaute B 300 zwischen der Paarstadt und Dasing bis Ende ...

Hohenwart: Verkehrsüberwachung rentiert sich
Hohenwart

Verkehrsüberwachung rentiert sich

Hohenwart (blr) Die kommunale Verkehrsüberwachung des Marktes Hohenwart hatte im Jahr 2016 wieder sehr viel zu tun. Denn immer weniger Verkehrsteilnehmer halten sich an die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten und auch mit dem Parken nehmen es die Autofahrer nicht so ganz genau.

Gallenbach: Die Königsetappe
Gallenbach

Die Königsetappe

Gallenbach (SZ) Im Oktober 2018 soll der zweibahnige Ausbau der B 300 zwischen Aichach und Dasing fertiggestellt sein. Bis dahin ist es noch ein langer Weg, und dennoch war Montagvormittag ein entscheidender Tag: Mit der Freigabe der ersten Spur auf der neuen Trasse über den Gallenbacher Berg hat man quasi die Königsetappe der gesamten Strecke geschafft.

Schrobenhausen: Tatsächlich Stillstand bis 2026?
Schrobenhausen

Tatsächlich Stillstand bis 2026?

Schrobenhausen (SZ) Was ist dran an Rudi Koppolds Satz während der Haushaltsberatungen, dass die Ostumgehung für Schrobenhausen vor 2026 nichts wird? Eine Nachfrage ergab: Es handelt sich dabei eher um eine Schätzung als um Fakten.

Großbaustelle Gachenbach

Gachenbach (SZ) In eine Großbaustelle wird sich Gachenbach im Laufe des Jahres verwandeln. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Dienstagabend, die Kanalerneuerung in der Unteren Ortsstraße, die Umgestaltung der Schönbacher Straße sowie den Vollausbau der Beinbergstraße anzugehen.

Innenstadt: Infoabend zum Umbau

Schrobenhausen (jsp) Ende März soll er endlich beginnen - der Umbau der Schrobenhausener Altstadt. Genauer gesagt: die Neugestaltung der Lenbachstraße sowie des gleichnamigen Platzes. Zu dem über vier Jahre geplanten Gesamtprojekt soll es einen Informationsabend geben.

Schrobenhausen: Neuburger Straße soll Einbahnstraße werden
Schrobenhausen

Ein Weg durch die Neuburger Straße

Schrobenhausen (SZ) Die Neuburger Straße soll teilweise stadteinwärts zur Einbahnstraße werden. So wünscht es sich die Unfallkommission des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen. Ein entsprechender Antrag liegt jetzt auf dem Schreibtisch von Bürgermeister Karlheinz Stephan.

Zwei neue Radwege in weiter Ferne

Schrobenhausen (SZ) Eigentlich wollen alle im Bauausschuss die beiden Radwege, die die SPD beantragt hat. Doch der eine oder andere Grundstückseigentümer macht dem Tiefbauamt der Stadt die Umsetzung der Pläne schwer. Darum wird auf absehbare Zeit wohl nichts aus den beiden Projekten.

Zweitmeinung beim Straßenausbau

Pobenhausen (peh) Der Ausbau der Berg- und der St.-Quirin-Straße in Pobenhausen beschäftigt seit einiger Zeit die Gemüter - vor allem die der Anwohner. Denn die werden dafür zur Kasse gebeten. Während Kanalsanierung und Drainage (wegen des Quellwassers) zu Lasten von Abwasserverband und Gemeinde gehen, sind die Straßen Anliegersache.

Straßen reparieren

Schrobenhausen (jsp) Fast 22 000 Euro hat das städtische Tiefbauamt in Schrobenhausen eingespart. Geplant waren in diesem Jahr Straßenausbesserungsarbeiten in Höhe von rund 200 000 Euro. In der Sitzung des Bauausschusses wurde der Jahresauftrag für die Reparaturarbeiten einstimmig an ein Pfaffenhofener Unternehmen vergeben.

Bahnhalt begrüßt

Schrobenhausen (jsp) Der in der Nachbargemeinde Brunnen geplante Haltepunkt der Paartalbahn beschäftigte am Dienstagabend den Schrobenhausener Bauausschuss. Einstimmig erhoben die Stadträte keine Einwände gegen das Bauvorhaben.

Aresing: Hänggasse wird verkehrsberuhigt
Aresing

Hänggasse wird verkehrsberuhigt

Aresing (SZ) Verkehrsangelegenheiten bestimmten die Gemeinderatssitzung in Aresing am Montag. Die wichtigste Entscheidung: Das künftige Baugebiet Hänggasse soll nicht als Tempo-30-Zone, sondern als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen werden - dann gilt hier Schrittgeschwindigkeit.

Aresing: E-Auto im Realitätscheck
Aresing

E-Auto im Realitätscheck

Aresing (SZ) Kurze Reichweiten, wenig Lademöglichkeiten - für viele sind das die Hauptgründe, weshalb sie sich kein Elektroauto zulegen möchten. Eugen Link aus Aresing - seit November Besitzer eines elektrisch betriebenen Wagens - wollte es genau wissen. Und machte sich mit Frau und Tochter auf die Reise ins 490 Kilometer entfernte Marburg.

Noch einmal Tempo 30

Aresing (b) Mit einer ganzen Reihe von Verkehrsregelungen beschäftigen sich die Aresinger Gemeinderäte am Montag, 30. Januar. Da geht es dann um Tempo 30 in Rosensteig, um eine Zufahrtsbeschränkung für die Gemeindeverbindungsstraße Aresing-Rosensteig sowie um Regelungen für die Hauptstraße in Oberlauterbach und im Neubaugebiet Hänggasse.

Die mutige Mara möchte einen Radweg

Hohenwart (cor) Große Aufmerksamkeit widmete Bürgermeister Manfred Russer bei der Gemeinderatssitzung Mara Bosse aus Hohenried. Das neun Jahre alte Mädchen hatte einen Antrag zum Bau eines Radwegs zwischen Hohenwart und Hohenried im Rathaus abgegeben - ganz schön mutig für eine Grundschülerin.

Zwei neue Radwege

Schrobenhausen (jsp) Mit zwei neuen Radwegen hat sich der Schrobenhausener Bauausschuss am Dienstagabend beschäftigt. Beide Vorhaben zwischen Altenfurt und Strobenried sowie in Edelshausen wurden von den Ausschussmitgliedern einhellig begrüßt.

Radwegeprojekt und Friedhofsumbau

Stefan Eikam (SPD), Referent für Umwelt und Energie: Wir haben vor, heuer einen Energienutzungsplan aufzustellen, bei dem es darum geht, den Energiebedarf für die Kommune Schrobenhausen besser planen zu können. Gerade im Hinblick auf die möglicherweise stattfindende Übernahme der Leitungsnetze durch die Stadt Schrobenhausen soll herausgefunden werden, in welchen Bereichen wir genau weiterarbeiten wollen.

Schrobenhausen: Tempolimit in der Grauzone
Schrobenhausen

Tempolimit in der Grauzone

Schrobenhausen (SZ) Es ist wie verhext: Die Altstadt darf kein verkehrsberuhigter Bereich sein, weil hier viel zu viele Autos unterwegs sind. Darum wurde im Jahr 2012 eine Tempo-10-Zone eingeführt, und die Autos durften drei Kilometer schneller fahren. Möglich, dass es auch dabei nicht bleiben kann.

Strobenried: Beim Schneiden an Seehofer gedacht
Strobenried

Beim Schneiden an Seehofer gedacht

Strobenried (SZ) Zur Feier des Tages und passend zur Jahreszeit hatte das Staatliche Bauamt Ingolstadt bei Strobenried einen kleinen, bunt geschmückten Weihnachtsbaum aufgestellt. Daneben postierten sich gestern Mittag ein gutes Dutzend Männer mit langen Scheren, um das offiziell zu machen, was ja bereits seit vergangenem Freitag gilt: Freie Fahrt bei Strobenried.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden