Dienstag, 24. Januar 2017 |

 

Langenmosen: Polizei soll sich Kreuzung anschauen

Polizei soll sich Kreuzung anschauen

Langenmosen (SZ) Sollen die Autofahrer zwischen Langenmosen und Winkelhausen ausgebremst werden? In dieser Frage will sich die Gemeinde Langenmosen nun erst mal fachmännischen Rat einholen.
weiter...

 

 

 

Zwei neue Radwege

Schrobenhausen (jsp) Mit zwei neuen Radwegen hat sich der Schrobenhausener Bauausschuss am Dienstagabend beschäftigt. Beide Vorhaben zwischen Altenfurt und Strobenried sowie in Edelshausen wurden von den Ausschussmitgliedern einhellig begrüßt.
weiter...

 

 

 

Radwegeprojekt und Friedhofsumbau

Stefan Eikam (SPD), Referent für Umwelt und Energie: Wir haben vor, heuer einen Energienutzungsplan aufzustellen, bei dem es darum geht, den Energiebedarf für die Kommune Schrobenhausen besser planen zu können. Gerade im Hinblick auf die möglicherweise stattfindende Übernahme der Leitungsnetze durch die Stadt Schrobenhausen soll herausgefunden werden, in welchen Bereichen wir genau weiterarbeiten wollen.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Tempolimit in der Grauzone

Tempolimit in der Grauzone

Schrobenhausen (SZ) Es ist wie verhext: Die Altstadt darf kein verkehrsberuhigter Bereich sein, weil hier viel zu viele Autos unterwegs sind. Darum wurde im Jahr 2012 eine Tempo-10-Zone eingeführt, und die Autos durften drei Kilometer schneller fahren. Möglich, dass es auch dabei nicht bleiben kann.
weiter...

 

 

 

Strobenried: Beim Schneiden an Seehofer gedacht

Beim Schneiden an Seehofer gedacht

Strobenried (SZ) Zur Feier des Tages und passend zur Jahreszeit hatte das Staatliche Bauamt Ingolstadt bei Strobenried einen kleinen, bunt geschmückten Weihnachtsbaum aufgestellt. Daneben postierten sich gestern Mittag ein gutes Dutzend Männer mit langen Scheren, um das offiziell zu machen, was ja bereits seit vergangenem Freitag gilt: Freie Fahrt bei Strobenried.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Viele denken über Elektromobilität nach

Viele denken über Elektromobilität nach

Schrobenhausen (SZ) Bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen, bis 2030 sechs Millionen, ist das Ziel der Bundesregierung. Doch wie stehen Transportunternehmern, Feuerwehr oder soziale Einrichtungen dazu? Beschäftigen sie sich mit dem Thema? Die Schrobenhausener Zeitung hat sich umgehört.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Kein System wird Autofahrer zum freien Parkplatz leiten

Autofahrer müssen weitersuchen

Schrobenhausen (SZ) Wer in Schrobenhausen in Zukunft einen Abstellplatz für sein Auto braucht, wird weiter suchend durch die Stadt kurven müssen. Der Stadtrat hat am Dienstagabend beschlossen, kein Parkleitsystem anzuschaffen - nicht mal eine Minilösung mit Schildern. Der Grund: zu teuer.
weiter...

 

 

 

Kreis baut Radweg

Tegernbach / Thierham (pat) Mit dem Rad von Hohenwart bis nach Pfaffenhofen auf sicheren Pfaden - diese Vorstellung könnte bald Realität werden. Der Kreisbauausschuss hat gestern beschlossen, kommendes Jahr den letzten Lückenschluss anzugehen.
weiter...

 

 

 

Oberlauterbach: Radweg mit Nebeneffekt

Radweg mit Nebeneffekt

Oberlauterbach (SZ) Noch ist es nur eine erste Entwurfsplanung, doch der Geh- und Radweg entlang der Staatsstraße 2045 ist mehr als nur eine vage Idee. Positiver Nebeneffekt: Ein neuralgischer Punkt, die Kreuzung bei Oberlauterbach, könnte durch neue Abbiegespuren entschärft werden.
weiter...

 

 

 

Radweg beantragt

Brunnen (b) Ein Antrag für einen Geh- und Radweg von Hohenried nach Hohenwart liegt der Gemeinde Brunnen vor. Der Gemeinderat wird sich am morgigen Mittwoch damit befassen. Das Gremium tritt um 19 Uhr in der Alten Schule zu einer öffentlichen Sitzung zusammen.
weiter...

 

 

 

Planung für Radweg

Aresing (b) Zur letzten Sitzung in diesem Jahr treffen sich die Aresinger Gemeinderäte am Montag, 12.Dezember, im Rathaus. Interessantester Punkt auf der Tagesordnung dürfte der Radweg Altenfurt-Oberlauterbach-Strobenried entlang der Staatsstraße 2045 sein, für den eine erste Entwurfsplanung vorliegt.
weiter...

 

 

 

Aichach: Es geht  mächtig voran

Es geht mächtig voran

Aichach (SZ) Die neue B-300-Trasse am Gallenbacher Berg ist asphaltiert, der zweite Bauabschnitt der Klingener Ortsdurchfahrt wird Ende dieser Woche für den Verkehr freigegeben, die Bahnunterführung nach Oberbernbach ist praktisch fertig.
weiter...

 

 

 

Ehekirchen: Was kostet die Bürger der Straßenausbau?

Was kostet die Bürger der Straßenausbau?

Ehekirchen (lm) "Strabs" steht für Straßenausbaubeitragssatzung. Eine solche droht praktisch allerorts, wo sie bislang noch nicht eingeführt ist - zum Beispiel in Ehekirchen und Rennertshofen. Grob gesagt: Wo mehr als bloß eine neue Deckschicht drüber gemacht wird, ist der Bürger beim Zahlen dabei.
weiter...

 

 

 

Löcher in Fußwegen

Schrobenhausen (jsp) Schnelleres Internet ist das eine, das andere sind die seit Wochen und teilweise Monaten klaffenden Löcher in Geh- und Radwegen überall in der Stadt. Das regt Markus Kauderer (FW) auf: "Wann werden die Löcher zugemacht", will er am Dienstagabend in der Stadtratssitzung wissen.
weiter...

 

 

 

Tempo 30 im Riedweg

Schrobenhausen (jsp) Im Riedweg in Mühlried gelte plötzlich die Vorfahrtsregel rechts vor links, sagt Rudi Koppold (FW) am Dienstagabend in der Sitzung des Schrobenhausener Stadtrates. "Ist mir da etwas entgangen, haben wir da etwas beschlossen", will der Mühlrieder Stadtrat wissen.
weiter...

 

 

 

Jetzt wird gefräst

Strobenried (bdh) Kein Frost, keine Niederschläge - das ergibt bestes Straßenbauwetter: An der großen Kreuzung bei Strobenried gehen die Arbeiten dementsprechend gut voran. Bis Anfang nächster Woche gilt hier eine Vollsperrung, sowohl für die Staatsstraße zwischen Schrobenhausen und Pfaffenhofen als auch für die Kreisstraße zwischen Gerolsbach und Waidhofen.
weiter...

 

 

 

Königsmoos: Große Lücken nur im Radwegenetz

Große Lücken nur im Radwegenetz

Königsmoos (SZ) Ganze zehn Minuten dauerte die Fragerunde, die sich an Bürgermeister Heiner Seißlers Vortrag bei der Bürgerversammlung in Obermaxfeld anschloss. Seißler blickte auf ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Bautätigkeiten zurück und positiv in die Zukunft.
weiter...

 

 

 

Strobenried : Vollsperrung verzögert sich

Vollsperrung verzögert sich

Strobenried / Gerolsbach (SZ) Auch wenn es nun doch etwas länger dauert: Beim Staatlichen Bauamt Ingolstadt ist man mit der Baustelle bei Strobenried zufrieden. Und auch der Ausbau der Staatsstraße 2084 zwischen Eisenhut und der Gerolsbacher Ortsmitte laufe gut.
weiter...

 

 

 

Fahrradstraße durchgefallen

Schrobenhausen (SZ) Der geplante Umbau der ehemaligen Tierkörperverwertung am Rande Mühlrieds wird abgespeckt. Die Nutzfläche wird um rund 1500 Quadratmeter reduziert, erklärte Architekt Peter Mießl im Schrobenhausener Bauausschuss. Realisiert werden soll das Projekt dennoch.
weiter...

 

 

 

Aichach: Wer hat an der Uhr gedreht?

Wer hat an der Uhr gedreht?

Aichach (SZ) Im Rahmen der Debatte um ein neues Parkraum-Konzept gab es vom Stadtrat mehrere Hausaufgaben für die Verwaltung. Dazu gehört die Prüfung der Frage, welche Auswirkungen eine Erhöhung der maximalen Parkdauer in der Innenstadt von derzeit 60 Minuten auf zwei Stunden hätte.
weiter...

 

 

 

Weg sanieren

Schrobenhausen (jsp) Der südliche Albertus-Magnus-Weg in Schrobenhausen ist derart marode, dass an einer Sanierung nichts mehr vorbeiführt. Wie Helmut Rischer vom städtischen Tiefbauamt am Dienstagabend im Bauausschuss sagte, sollen die Arbeiten rund 95 000 Euro kosten.
weiter...

 

 

 

Kein Licht für Parkplätze

Hohenwart (SZ) Obwohl ein entsprechender Antrag eingereicht wurde, wollte sich der Bauausschuss des Marktes Hohenwart nicht damit anfreunden, die Parkplätze zwischen Kindergarten, Kinderkrippe und Schule mit einer Beleuchtungsanlage auszustatten. Die ablehnende Haltung wurde in der Sitzung am Montag damit begründet, dass rund um die Schule genügend beleuchtete Stellflächen ausgewiesen seien.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Von Kopf bis Fuß auf Winter eingestellt

Von Kopf bis Fuß auf Winter eingestellt

Schrobenhausen (SZ) Mit dem ersten Frost kündigt sich der Winter an. Der erste Schnee ist laut Wetterdienst für Mittwoch angekündigt. Für freie Straßen sorgen dann Gerhard Thurnhofer und sein Team vom Stadtbauhof Schrobenhausen.
weiter...

 

 

 

Straßenausbau für über zwei Millionen?

Hohenwart (SZ) Die Verbindungsstraße zwischen Koppenbach und Englmannsberg war ein Thema in der Hohenwarter Gemeinderatssitzung am Montag. Eine Sanierung könnte teuer werden; Bürgermeister Manfred Russer sprach von Kosten von über zwei Millionen Euro. Und es gab weitere Themen.


weiter...

 

 

 

Waidhofen: Den Rasern im Mühlweg soll ein Licht aufgehen

Den Rasern im Mühlweg soll ein Licht aufgehen

Waidhofen (SZ) Mehr Sicherheit im Waidhofener Mühlweg - das wünschen sich insgesamt 55 Anwohner. Dazu hatten sie einen Antrag gestellt, mit dem sich die Gemeinderäte in ihrer Sitzung am Dienstagabend beschäftigten. Und es standen noch weitere Punkte rund ums Thema Verkehr auf der Tagesordnung.
weiter...

 

 

 

Gerolsbach: Landkreis gibt grünes Licht für Radweg nach Jetzendorf

Landkreis gibt grünes Licht für Radweg nach Jetzendorf

Gerolsbach (SZ) Das Radwegenetz im südlichen Landkreis Pfaffenhofen schließt sich. Eine Strecke, die schon seit einigen Jahren im Gespräch ist, soll nun gebaut werden: Auf einer Länge von 5,4 Kilometern plant der Landkreis den Lückenschluss zwischen Gerolsbach und Eck. Die Ortsdurchfahrt von Lichthausen soll zudem erneuert werden. Die Gesamtkosten liegen bei über zwei Millionen Euro. In einem ersten Schritt sind im Kreisbauausschuss jetzt die Planungs- und Vermessungskosten sowie die landschaftspflegerische Begleitplanung für die beiden Baumaßnahmen an das Pfaffenhofener Ingenieurbüro Wipfler vergeben worden. Der Preis dafür liegt alleine bei etwa 370 000 Euro, die zu den reinen Baukosten addiert werden müssen.
weiter...

 

 

 

Mehr Sicherheit im Mühlweg

Waidhofen (b) Die Gemeinde Waidhofen hat einen Antrag für mehr Sicherheit im Mühlweg erhalten, dem auch eine Unterschriftenliste beiliegt. Mit dem Antrag wird sich der Gemeinderat am morgigen Dienstag in öffentlicher Sitzung befassen.
weiter...

 

 

 

Vor der Grundschule wird kontrolliert

Schrobenhausen (SZ) Es reicht Bürgermeister Karlheinz Stephan. Immer wieder gibt es Ärger während der Schulzeiten in der Georg-Leinfelder-Straße. Nun lässt Stephan die Autofahrer, die sich nicht korrekt verhalten, kontrollieren. Ab heute Morgen macht Stephan Ernst und lässt Verwarngelder kassieren.
weiter...

 

 

 

B 300 zum Teil gesperrt

Mühlried (kx) An der Mühlrieder B 300-Kreuzung wird gearbeitet. Wie die Stadtverwaltung erst gestern mitteilte, ist die Fahrspur Augsburg - Ingolstadt teilweise seit gestern gesperrt.
weiter...

 

 

 

Bauarbeiten: Straße gesperrt

Schrobenhausen (jsp) An drei B-300-Brücken in Schrobenhausen wird in den kommenden zwei Wochen gearbeitet. Dazu müssen nach Angaben des Staatlichen Bauamtes Ingolstadt einige Straßen, die unter der B 300 entlangführen, teilweise halbseitig gesperrt werden.
weiter...

 

 

 

Hohenwart: Rundumpflege für die Lindenbäume am Vormarkt

Rundumpflege für die Lindenbäume am Vormarkt

Hohenwart (oh) Nach Abschluss der Baustellenbesichtigung in Eulenried (siehe oben stehenden Bericht) wartete im Hohenwarter Rathaus eine umfangreiche Tagesordnung auf die Bauausschussmitglieder. So ging es um die Straßenbäume im Bereich Vormarkt in Hohenwart.
weiter...

 

 

 

Gehweg wird verlängert

Hohenwart (oh) Nächste Woche wird asphaltiert in Eulenried. Das haben Bürgermeister Manfred Russer sowie Florian Schröder und Eberhard Ade vom Bauamt im Hohenwarter Rathaus während eines Ortstermins des Bauausschusses bestätigt.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Bauarbeiten in vollem Gange

Bauarbeiten in vollem Gange

Schrobenhausen (SZ) Gestern fiel der Startschuss für ein wahres Großunternehmen: Gleich acht Brücken in und um Schrobenhausen werden in den nächsten drei Wochen gleichzeitig saniert. Die gute Nachricht: Autofahrer müssen sich nur auf kurze Einschränkungen einstellen.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Ab jetzt rechts vor links

Ab jetzt rechts vor links

Schrobenhausen (SZ) Eine neue Verkehrsregelung wird in den nächsten Wochen noch Tausende Mühlrieder und deren Gäste beschäftigen: Ab sofort gilt im Riedweg, einer der viel befahrenen Achsen des Schrobenhausener Stadtteils, rechts vor links.
weiter...

 

 

 

Gerolsbach: Der nächste Radweg kommt bestimmt

Der nächste Radweg kommt bestimmt

Gerolsbach/Gachenbach (SZ) Mit Sätzen wie diesen rennt man beim Gerolsbacher Bürgermeister Martin Seitz offene Türen ein: "Es ist ein klarer Wunsch, dass wir Radwege bauen", sagte Arne Schönbrodt, Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt Ingolstadt, im Rahmen eines Baustellentermins in Gerolsbach.
weiter...

 

 

 

Strobenried: Viel befahrene Kreuzung bei Strobenried soll sicherer werden

Viel befahrene Kreuzung bei Strobenried soll sicherer werden

Strobenried (bdh) Der Spatenstich an der Strobenrieder Kreuzung war eher als symbolischer Akt zu verstehen, schließlich sind hier schon seit einigen Tagen große Baumaschinen im Einsatz. Die Arbeiten laufen auf Hochbetrieb. Und sie liegen gut im Zeitplan.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Arnoldsmühle: Es bleibt brenzlig

Arnoldsmühle: Es bleibt brenzlig

Schrobenhausen (mpy) Auch heute wird die Verbindungsstraße zwischen Schrobenhausen und Mühlried weiterhin aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. Wenn alle eingeleiteten Maßnahmen greifen, kann es möglicherweise dazu kommen, dass die Umleitung gegen Abend aufgehoben wird - zur Zeit des Redaktionsschlusses am Dienstag war das aber noch reine Spekulation.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Innenstadt weiträumig umfahren

Innenstadt weiträumig umfahren

Schrobenhausen (SOB) Die Verbindungsstraße Schrobenhausen-Mühlried ist wegen einiger umsturzgefährdeter Bäume gesperrt. Folge: Riesenstau in der Innenstadt.
weiter...

 

 

 

Aresing: Zone 30 statt noch mehr Schilderwald

Zone 30 statt noch mehr Schilderwald

Aresing (SZ) Jetzt also doch: Der Innenbereich von Aresing wird eine Zone 30. Mit dem knappsten aller möglichen Abstimmungsergebnisse, mit 8:7 Stimmen, folgte damit der Gemeinderat in seinem dritten Anlauf, eine Entscheidung zu finden, einer Empfehlung der Polizeiinspektion Schrobenhausen.
weiter...

 

 

 

Sperrung ab morgen

Strobenried (b) Es wird eng bei Strobenried: Am morgigen Mittwoch beginnen dort die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Kreuzung der Staatsstraße 2045 (Schrobenhausen-Pfaffenhofen) mit der Kreisstraße PAF 8 (Gerolsbach-Waidhofen). Auf der Staatsstraße wird eine Ampelanlage eingerichtet, damit der Verkehr auch während des größten Teils der Bauarbeiten fließen kann; die Durchfahrt nach Gerolsbach und Waidhofen ist ab morgen jedoch für rund zwei Monate nicht mehr möglich.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Schleichwegmeisterschaften

Schleichwegmeisterschaften

Schrobenhausen (SZ) Radwege sind ja normalerweise für Radler da. Zurzeit ist das bei Edelshausen nicht ganz so. Wegen der Umleitung sind hier ganz neue Schleichwege entstanden. Ab heute Nachmittag wird das nicht mehr nötig sein; die mehrwöchigen Bauarbeiten enden.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Wo hält die Paartalbahn noch?

Wo hält die Paartalbahn noch?

Schrobenhausen / Brunnen (SZ) Ab Dezember 2017 sollen erstmals Züge in Brunnen halten. Die Bauarbeiten für den neuen Bahnhalt sollen nächstes Jahr beginnen, sagt Brunnens Bürgermeister Thomas Wagner. "Alle Zeichen stehen gut, dass es so kommt."
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Staatsstraße ab Freitag wohl wieder frei

Staatsstraße ab Freitag wohl wieder frei

Schrobenhausen (SZ) Autofahrer können aufatmen: Die Staatsstraße 2044 zwischen Edelshausen und Schrobenhausen soll voraussichtlich am Freitagnachmittag für den Verkehr wieder freigegeben werden. Nach Worten von Maik Moll vom Staatlichen Bauamt in Ingolstadt, läuft alles nach Plan.
weiter...

 

 

 

Königslachen: Der Segen einer Baustelle

Der Segen einer Baustelle

Königslachen (SZ) Die Anwohner der Aichacher und der Hörzhausener Straße in Schrobenhausen haben dieses Gefühl schon eine Weile genossen, seit Anfang der Woche erleben die Königslachener, wie es wäre auf dem Land zu leben - ohne dass die Zivilisation erbarmungslos zuschlägt.
weiter...

 

 

 

Gerolsbach: Auf Schleichwegen nach Gerolsbach

Auf Schleichwegen nach Gerolsbach

Gerolsbach (SZ) Auch diese Sommerferien hat Stefan Maurer (parteifrei) nicht genutzt, um seine Linie im Gerolsbacher Gemeinderat womöglich umzustellen. So sorgte er auch in der Augustsitzung am Dienstagabend für diverse Hakeleien mit dem Bürgermeister. Der brachte dennoch eine ganze Reihe von Themen zum Abschluss, manche sogar einstimmig.
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: Das Baustellen-Labyrinth

Das Baustellen-Labyrinth

Pfaffenhofen (SZ) Bagger, Staub und Absperrungen: Wer mit dem Auto durch Pfaffenhofen fährt, weiß oftmals nicht, welchen Weg er am besten einschlagen soll. So manche Fahrt endet an einer Baustelle - da kann ein kleiner Überblick nicht schaden.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Bürgerbus: Freiwillige Fahrer gesucht

Ehrenamtliche Chauffeure gesucht

Schrobenhausen (SZ) Für andere da sein, das ist ein Antrieb für die ehrenamtlichen Fahrer des Schrobenhausener Bürgerbusses. Der wird derzeit von 21 Chauffeuren bedient, doch Nachwuchs wird dringend gebraucht, wie Projektkoordinatorin Katharina Blazejewski sagt.


weiter...

 

 

 

Staatsstraße ab heute gesperrt

Schrobenhausen (jsp) Die Staatstraße 2044 zwischen Schrobenhausen und Ingolstadt ist ab heute bis voraussichtlich 9. September gesperrt (wir berichteten). Zwischen der Abzweigung nach Edelshausen und der BayWa bei der Högenau in Schrobenhausen wird der Straßenbelag auf dem rund 3,3 Kilometer langen Teilstück erneuert. Gesperrt ist auch die Einmündung von Königslachen auf die Staatsstraße 2044.
weiter...

 

 

 

Die nächste Baustelle

Schrobenhausen (SZ) "Eine ganz wichtige Verbindung zwischen Schrobenhausen und Ingolstadt wird unterbrochen", sagt Arne Schönbrodt. Der Abteilungsleiter des Staatlichen Bauamtes weist damit auf die zweiwöchige Vollsperrung der Staatsstraße 2044 ab Montag hin.


weiter...

 

 

 

Staatsstraße gesperrt

Gerolsbach (tl) Seit gestern sind in Gerolsbach die Pfaffenhofener Straße ab der Raiffeisenbank und die Staatsstraße 2084 bis Eisenhut vollständig gesperrt, so das Staatliche Bauamt in Ingolstadt. Die Arbeiten an der etwa 1,8 Kilometer langen Strecke werden bis in den Dezember andauern.
weiter...