Dienstag, 12. Dezember 2017
Lade Login-Box.
 

 

damals

 

Pfaffenhofen: Wie der Strom nach Pfaffenhofen kam

Wie der Strom nach Pfaffenhofen kam

Pfaffenhofen (PK) Ein Blick zurück auf die Anfänge der Elektrifizierung 1895 wurden am Hauptplatz erste Kohlebogenlampen aufgestellt.
weiter...

 

 

Napoleon

 

Ingolstadt: Eine Kiste für den Kaiser

Eine Kiste für den Kaiser

Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ ist zu Ende. Im Neuen Schloss haben die Aufräumarbeiten begonnen. Die fordern noch einmal das logistische Geschick der Ausstellungsmacher.
 Video |weiter...

 

 

Hinterkaifeck

 

„Der Fall bewegt die Menschen bis heute“

Schrobenhausen (SZ) Wer der Mörder war, das interessiert Birte Bambusch, wenn überhaupt, dann nur am Rande. In ihrer Doktorarbeit befasst sie sich vielmehr mit den Erinnerungen an den Mordfall Hinterkaifeck. Zehntklässlern des Schrobenhausener Gymnasiums erzählte sie davon.
weiter...

 

 

Datenschutz

 

Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Zugleich sagen vier von zehn Nutzer, dass sich auf ihrem Smartphone vertrauliche Inhalte befinden. Jeder Dritte hatte schon Smartphone-Sicherheitsprobleme

Jeder dritte Smartphone-Nutzer hatte laut Umfrage Sicherheitsprobleme

Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Zugleich sagen vier von zehn Nutzer, dass sich auf ihrem Smartphone vertrauliche Inhalte befinden.
weiter...

 

 

Auto

 

Nach dem Vorstoß von Volkswagen-Chef Matthias Müller zum Abbau der Steuervorteile für Dieselautos sieht die Bundesregierung vorerst keinen Handlungsbedarf. Auspuffrohre eines Diesel-Pkw

Bundesregierung sieht bei Diesel-Besteuerung derzeit keinen Handlungsbedarf

Nach dem Vorstoß von Volkswagen-Chef Matthias Müller zum Abbau der Steuervorteile für Dieselautos sieht die Bundesregierung vorerst keinen Handlungsbedarf. "Die Bundesregierung hat gegenwärtig keine Pläne, an der Dieselbesteuerung etwas zu ändern."
weiter...

 

 

Hochschule

 

Ingolstadt: Drei Studenten lernen in Indien für's Leben

Drei Studenten lernen in Indien fürs Leben

Ingolstadt (DK) Non scolae, sed vitae discimus: Auch Schülerinnen und Schüler, für die Latein eher eine Qual denn ein mit Überzeugung gelerntes Idiom war, wird die lateinische Weisheit ein Leben lang begleiten. Im Unterschied zu seiner ursprünglichen Bedeutung wird die Sentenz heute ja meistens ironisch gebraucht: Wenn in der Schule oder an einer Universität wieder etwas zu lernen ist, von dem Schüler oder Studenten überzeugt sind, es später nie mehr zu benötigen.
weiter...

 

 

Ratgeber

 

Warenrückruf von Scheibenkäse

Zeven (dpa) - Einge Sorten Scheibenkäse der Marke Milram und anderer Handelsmarken sind wegen möglicher Verpackungsreste aus Plastik zurückgerufen worden.
weiter...

 

Fehler melden