Freitag, 22. September 2017
Lade Login-Box.
 
Ein Praktikum kann den Weg in die Ausbildung ebnen.

Erfolgversprechende Türöffner

Neben Erfahrungen aus Berufspraktika sind vor allem persönliche Kontakte für Jugendliche erfolgversprechende Türöffner auf dem Weg zum Ausbildungsplatz.

Pudding
Neuburg

Metallteilchen auf Pudding

Neuburg (DK) Weil in einem Becher ein Metallteilchen auf der Oberfläche des Puddings gefunden worden ist, ruft die Omira-Gruppe eine Reihe von Produkten zurück, die im Werk der Neuburger ...

Ingolstadt: Die Liebe in den Zeiten der Demenz
Ingolstadt

Die Liebe in den Zeiten der Demenz

Ingolstadt (DK) Es gibt Orte, die erzählen viel über die Menschen, die dort leben. Die kleine Wohnung in der Liebigstraße im Ingolstädter Piusviertel ist so einer: An den Wänden hängen Bilder in ...

So bleiben die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung niedrig

Ressortkopf1
Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sichern sich Berufstätige für den Fall ab, dass sie ihren Job irgendwann nicht mehr ausüben können. Doch gerade Berufseinsteiger empfinden die Kosten für eine entsprechende Police häufig als zu hoch – insbesondere, wenn ihr Einstiegsgehalt eher gering ist. In diesem Ratgeber erklären wir, wie man die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst niedrig hält.

Angesichts von 700.000 Toten im Jahr durch das Rauchen sucht die Europäische Union nach Wegen, besonders junge Menschen vom Griff zur Zigarette abzuhalten. EU will junge Leute vom Rauchen abhalten

Wie werde ich Nichtraucher?

Ingolstadt (dk) Am 31. Mai ist Welt-Nichtraucher-Tag – eigentlich eine gute Gelegenheit, mit der Qualmerei Schluss zu machen. Unsere Expertinnen geben heute von 12 bis 15 Uhr Tipps, wie Sie den guten Vorsatz in die Tat umsetzen. Mechthild Schmöller und Michaela Kothe von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind unter der Nummer (0800) 8313131 zu erreichen.

Kinder fragen, Experten antworten

Ingolstadt (DK) Warum können Krokodile trotz kurzer Hinterbeine so weit springen? Und warum ist es nicht gesund, wenn wir jeden Tag Pommes frites essen würden? Kinder haben viele Fragen. Professoren und Unternehmer aus der Region geben Antworten.

Gute Mathenoten allein genügen nicht

Jeden Tag im Anzug oder Kostüm zur Arbeit kommen – für angehende Bankkaufleute ist das Pflicht. Trotz der strengen Kleiderordnung ist die Ausbildung begehrt. Die Chancen übernommen zu werden, stehen gut.

Hinter: Nicht von der Rolle

Nicht von der Rolle

Hinter dem Namen Luxury Vinyl Tiles versteckt sich ein neuartiger Bodenbelag. Er kann täuschend echt wirken – wie Holz, wie Fliesen und sogar wie Stoff. Er ist aber ein Kunststoffprodukt. Der große Unterschied zu gewohnten PVC-Böden ist seine Verarbeitungsweise.

„Das dauert viel zu lange“

Ingolstadt (DK) Eine neue Behandlungsmethode sollte in Deutschland schneller bei den Kassenpatienten ankommen, findet Gerhard Brenner. Er ist ehemaliger Geschäftsführer des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung und Mitglied des Vorstandes der Darmkrebs-Stiftung Lebensblicke. Im letzten Teil unserer Serie zur Krebsvorsorge spricht er mit uns über den Weg einer möglichen Innovation in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Paris: Stillkinder schlauer
Paris

Stillkinder schlauer

Paris (AFP) Menschen, die als Babys gestillt wurden, sind einer neuen Studie zufolge im Erwachsenenalter intelligenter und verdienen mehr Geld. „Die Auswirkungen des Stillens auf die Entwicklung des Gehirns und die Intelligenz von Kindern sind bekannt“, erklärte der Autor der gestern im Fachblatt „The Lancet“ erschienenen Studie, Bernardo Lessa Horta, von der brasilianischen Universität Pelotas.

R: Designcollagen mit Verwöhnkomfort

Designcollagen mit Verwöhnkomfort

Raumhohe Fenster und Pflanzen lassen laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) im Bad die Natur einziehen. Auch auf Kleinmöbel will inzwischen niemand mehr verzichten. Andererseits will man in diesem Raum dem Alltag entfliehen. Badezimmer sind Antistressoasen, in die kräftig investiert wird.

Arbeitsplatz,: Bäder an Lebensphasen orientieren

Bäder an Lebensphasen orientieren

Arbeitsplatz, Beruf, Wohnung und sogar familiäre Strukturen – permanenter Wandel bestimmt den Alltag. In einer Zeit, in der Flexibilität (fast) zum Maß aller Dinge wird, stellt sich nicht zuletzt die Frage nach der Zukunft des Bades. Muss es völlig neu gedacht, geplant, gestaltet und eingerichtet werden? Im Kern ja. Das glaubt die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und verweist dabei auf die unterschiedlichen und zudem wechselnden Lebensphasen und -modelle.

Fehler melden