Samstag, 25. Februar 2017 |

 

Hinterkaifeck

„Wir würden jede Theorie zerpflücken!“

Ingolstadt (DK) Für ein Verbrechen, das fast 95 Jahre zurückliegt, ist die Resonanz besonders beachtlich: Rund 4650 Besucher haben die Ausstellung „Mythos Hinterkaifeck“ im Bayerischen Polizeimuseum im Turm Triva seit der Eröffnung vor vier Monaten schon gesehen. Außergewöhnlich ist an der Schau auch, dass drei Laien als Kuratoren an der Konzeption mitgewirkt haben. Aber was heißt Laien – Jasmine Kaptur, Sophie Mathisz und Olaf Krämer, die Macher des Forums www.hinterkaifeck.net, befassen sich seit vielen Jahren auf professionellem Niveau mit dem Sechsfachmord, sie kennen alle Quellen, gesicherten Fakten, offenen Fragen, Erzählungen, Legenden und Theorien rund um den geheimnisvollen Fall. Gemeinsam mit Ansgar Reiß, dem Leiter des Armee- und Polizeimuseums, spüren die Experten dem Mythos Hinterkaifeck nach.
weiter...

 

„Wir würden jede Theorie zerpflücken!“

Ingolstadt (DK) Für ein Verbrechen, das fast 95 Jahre zurückliegt, ist die Resonanz besonders beachtlich: Rund 4650 Besucher haben die Ausstellung „Mythos Hinterkaifeck“ im Bayerischen Polizeimuseum im Turm Triva seit der Eröffnung vor vier Monaten schon gesehen. Außergewöhnlich ist an der Schau auch, dass drei Laien als Kuratoren an der Konzeption mitgewirkt haben. Aber was heißt Laien – Jasmine Kaptur, Sophie Mathisz und Olaf Krämer, die Macher des Forums www.hinterkaifeck.net, befassen sich seit vielen Jahren auf professionellem Niveau mit dem Sechsfachmord, sie kennen alle Quellen, gesicherten Fakten, offenen Fragen, Erzählungen, Legenden und Theorien rund um den geheimnisvollen Fall. Gemeinsam mit Ansgar Reiß, dem Leiter des Armee- und Polizeimuseums, spüren die Experten dem Mythos Hinterkaifeck nach.
weiter...

 

 

 

Wanderung zum Tatort

Waidhofen (DK) Hinterkaifeck - dieser Name jagt noch heute vielen Menschen einen kalten Schauer über den Rücken. Landkreisführerin Maria Weibl kennt die Geschichte des ungeklärten Mehrfachmordes im Jahr 1922 und bietet für Unerschrockene mehreren nächtliche Laternenwanderungen zum Tatort des mysteriösen Verbrechens an.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Kriminaler im Wettlauf gegen die Zeit

Kriminaler im Wettlauf gegen die Zeit

Ingolstadt (DK) Glück muss man haben. Im November 1951 schien der Mordfall Hinterkaifeck kurz vor der Lösung zu stehen. Das, worauf viele seit Jahren innig hofften, war tatsächlich eingetreten. Jemand hatte ein Geständnis abgelegt!
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck: Stück von Hinterkaifeck verschwindet

Stück von Hinterkaifeck verschwindet

Hinterkaifeck (PK) Hier wächst nichts, so heißt es seit Jahrzehnten. Angeblich, weil hier einst die Toten lagen: die Toten von Hinterkaifeck. Der Ort, an dem der Hof stand, war jahrzehntelang eine ungenutzte Wiese. Aber jetzt nicht mehr. Seit ein paar Tagen ist sie ganz normales Ackerland.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck

Ein Stückchen Hinterkaifeck verschwindet

Hinterkaifeck (SZ) Hier wächst nichts, heißt es seit Jahrzehnten. Angeblich, weil hier einst die Toten lagen, die Toten von Hinterkaifeck. Der Ort, an dem der Hof stand, war jahrezehntelang eine ungenutzte Wiese, jetzt nicht mehr. Seit ein paar Tagen ist sie ganz normales Ackerland.
weiter...

 

 

 

Ausstellung Hinterkaifeck

''Es ist ein Mythos und bleibt ein Mythos''

Ingolstadt (DK) Er ist schon oft in der Nähe des Tatorts mit dem Auto unterwegs gewesen, wissend, was dort im Schrobenhausener Land in der Nacht zum 1. April 1922 Schreckliches geschehen ist. „Aber angehalten habe ich noch nie“, erzählt Eduard Schuster (26) aus Neuburg. Es könnte indes sein, dass seine Freundin demnächst anregt, die Stelle zu besuchen, an der bis 1923 der Hof stand, auf dem die Morde geschahen, denn Kim Nadler (21) interessiert sich sehr für diesen Fall, „und für Krimis allgemein“.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Böses Gerede und düstere Geschichten

Böses Gerede und düstere Geschichten

Ingolstadt (DK) Was hat sich der Fotograf nur bei diesem Arrangement gedacht? Ein fürchterlich makabres Bild. Auf dem Hinterkaifeck-Hof stehen sechs Särge. Direkt daneben ein Kinderwagen mit zertrümmertem Dach. Darin ist Josef Gabriel ermordet worden, er war zweieinhalb Jahre alt.
weiter...

 

 

 

Peter Leuschner: Der erste Hinterkaifeck-Forscher

Ingolstadt (sic) "Klatschend schlägt der hölzerne Laden gegen das Küchenfenster. Viktoria, die junge Bäuerin, die eben ihr Jüngstes in den hochräderigen Kinderwagen bettet, hebt den Kopf, dann eilt sie ans Fenster." Draußen tobt ein Sturm.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Eine forensische Katastrophe"

"Eine forensische Katastrophe"

Ingolstadt (DK) Der Anruf aus Schrobenhausen geht um 18.15 Uhr im Münchner Polizeipräsidium an der Ettstraße ein. Viele Beamte sind da schon daheim. Es ist Dienstag, der 4. April 1922. Seit der Entdeckung der sechs Toten sind knapp drei Stunden vergangen. Schneller schaffen es die beiden ersten Polizisten am Tatort nicht, die Alarmkette in Gang zu setzen. Die Gendarmen aus Hohenwart sind vom Wangener Bürgermeister Georg Greger gerufen worden und treffen mit ihm um 18 Uhr in Hinterkaifeck ein, kurz darauf kommen Polizisten aus Schrobenhausen. Sie sperren den Tatort ab; zu spät, wie sich bald herausstellt.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Ein Vaterunser für die kleine Cilli

Ein Vaterunser für die kleine Cilli

Ingolstadt (DK) Ein bisschen merkwürdig kommt ihm die Sache schon vor: Auf dem ganzen Hof kein Mensch zu sehen, alle Türen versperrt, im Stall brüllt das Vieh, der im Freien angebundene Wachhund, ein Spitz, bellt wie wild. Albert Hofner geht um das Bauernhaus und den Stall herum, schaut in jedes Fenster, klopft. Nichts. Es ist Montag, der 3. April 1922, gegen neun Uhr am Vormittag, als der junge Monteur aus Reichertshausen in Hinterkaifeck eintrifft. Da sind die Bewohner des einsamen Hofs schon seit mehr als 48 Stunden tot.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Hiebe aus der Finsternis

Hiebe aus der Finsternis

Ingolstadt (DK) Die Obduktion fand am Tatort statt. Unter freiem Himmel. Der Neuburger Landgerichtsarzt Dr. Johann Baptist Aumüller und Kanzleiassistent Heinrich Ney ließen eine weiße Tür aushängen und legten sie auf zwei Holzböcke. Es war Donnerstag, der 6. April 1922. Zwei Tage zuvor hatten Nachbarn die sechs Toten auf dem Bauernhof entdeckt.
weiter...

 

 

 

Chiffre des ewig Rätselhaften in einer rationalen Welt

Ingolstadt (sic) Der Fall liegt schon 94 Jahre zurück, aber er fasziniert noch immer, sofern man das bei einem grausamen sechsfachen Mord sagen darf. Die immense Resonanz, die das Verbrechen findet, mag mit der düsteren Aura zu erklären sein, die es umgibt: eine abgeschiedene bäuerliche Welt voller böser Geschichten. Inzest.
weiter...

 

 

 

Waidhofen: Genuss und Grusel in Hinterkaifeck

Genuss und Grusel in Hinterkaifeck

Waidhofen (SZ) Hinterkaifeck - dieser Name jagt noch heute vielen Menschen einen kalten Schauer über den Rücken. Landkreisführerin Maria Weibl kennt die Geschichte des ungeklärten Mehrfachmordes im Jahr 1922 und bietet für Unerschrockene nächtliche Laternenwanderungen zum Tatort des mysteriösen Verbrechens an.
weiter...

 

 

 

Ausstellung Hinterkaifeck

Spuren in die Finsternis der Vergangenheit

Ingolstadt (DK) 1922 wurden auf dem Einödhof Hinterkaifeck sechs Menschen ermordet. Die Polizei ermittelte jahrzehntelang – vergeblich. Jetzt widmet das Bayerische Polizeimuseum in Ingolstadt dem mysteriösen Fall eine Sonderausstellung.
 Video |weiter...

 

 

 

Der Fall Hinterkaifeck bewegt bis heute

Ingolstadt (DK) Der Mordfall von Hinterkaifeck bewegt viele Menschen bis heute. Deshalb wird ihm ab morgen eine Ausstellung im Bayerischen Armeemuseum gewidmet - für uns Anlass dieser kleinen Serie.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Das Grauen nimmt kein Ende

Das Grauen nimmt kein Ende

Ingolstadt (DK) Die Tat ist immer noch ungeklärt. 1922 wurden auf dem Einödhof Hinterkaifáeck bei Schrobenhausen eine fünfköpfige Bauernfamilie und ihre Magd ermordet. Der mysteriöse Fall übt bis heute eine düstere Faszination aus. Jetzt widmet das Polizeimuseum im Turm Triva dem "Mythos Hinterkaifeck" eine Sonderausstellung.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck: Fragen über Fragen

Ingolstadt (DK) Der Moment, in dem der Mordfall Hinterkaifeck aktenkundig wurde, ist überliefert. "Es gibt eine Abschrift der ersten Telefonnotiz bei der Meldung des Mordes", sagte Olaf Krämer, Finanzplaner aus Königsbrunn (kl. Foto), der die Ausstellung, die am 23. September im Turm Triva in Ingolstadt beginnt, als Mitglied des hinterkaifeck.net-Teams mitkonzipiert hat. "Und genau damit fangen wir an."
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck: Fragen über Fragen

Ingolstadt (DK) Der Moment, in dem der Mordfall Hinterkaifeck aktenkundig wurde, ist überliefert. "Es gibt eine Abschrift der ersten Telefonnotiz bei der Meldung des Mordes", sagte Olaf Krämer, Finanzplaner aus Königsbrunn, der die Ausstellung, die am 23. September im Turm Triva in Ingolstadt beginnt, als Mitglied des hinterkaifeck.net-Teams mitkonzipiert hat. "Und genau damit fangen wir an."
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Hinterkaifeck   aus Sicht der Polizei

Mordfall Hinterkaifeck: Ermittlungen über die Ermittler

Ingolstadt (DK) Die Rolle der Polizei bei den Ermittlungen ist genauso sagenumwoben wie der Hinterkaifeck-Mord selbst. Genau darum dreht sich eine Ausstellung im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt, die am 23. September beginnt. Wir nehmen sie zum Anlass für eine kleine Serie.
weiter...

 

 

 

Ein ganz anderer Blick auf den Mordfall Hinterkaifeck

Ingolstadt (DK) Mit Mythen ist das ja immer so eine Sache. Denn damit etwas zum Mythos wird, bedingt das ein gehöriges Maß an Unwissenheit. Beim Hinterkaifeck-Mord ist das so. Da gilt der sehr bayerische Grundsatz: Nichts Genaues weiß man nicht. Und das macht die Geschichte so spannend.
weiter...

 

 

 

Waidhofen: Wieder einmal Hinterkaifeck

Wieder einmal Hinterkaifeck

Waidhofen (mpy) Vor Wochen schon war ein Kamerateam in Hinterkaifeck, um einen Beitrag zu drehen, der nun ausgestrahlt wird: Der Fernsehsender TLC hat sich im Rahmen seiner Mystery-Serie "Haunted - Seelen ohne Frieden" des gruseligen Mordfalls angenommen. Er wird heute Abend um 21.10 Uhr ausgestrahlt.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Hinterkaifeck   aus Sicht der Polizei

Hinterkaifeck aus Sicht der Polizei - Das Armeemuseum arbeitet an einer Ausstellung über den ungelösten Mord

Ingolstadt (DK) Hinterkaifeck - dieser Name hat für viele Menschen einen besonderen Klang. Hunderte sind bis heute über Internetforen auf der Suche nach dem Täter jenes ungeklärten Sechsfachmordes auf jenem Einödhof bei Waidhofen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen). Die Zahl derer, die bei nächtlichen Fackelwanderungen zum Tatort pilgern, geht in die Tausende. Dass sich das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt des ungeklärten Verbrechens nun im Zuge einer Sonderausstellung im Polizeimuseum annehmen will, kommt nicht von ungefähr.
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: Neues zu Hinterkaifeck

Neues zu Hinterkaifeck

Pfaffenhofen (wha) Sechs Menschen, darunter zwei Kinder im Alter von zwei und sieben Jahren, sind in der Nacht vom 31. März zum 1. April 1922 auf dem Einödhof Hinterkaifeck bei Waidhofen Opfer einer bestialischen Bluttat geworden.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck - Friedhof Waidhofen

90 Jahre Hinterkaifeck - Theorien

Hinterkaifeck (dk) Der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck beschäftigt zahlreiche Kriminologen. donaukurier.de hat die populärsten Theorien bezüglich des mysteriösen Kriminal-Falls zusammengefasst.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck: War es doch  Karl Gabriel?

Neues Buch über den Fall Hinterkaifeck

Hinterkaifeck (DK) Ihr Buch ist schmucklos, ihre Sprache ist es nicht: Die Münchner Wissenschaftlerin Renate Syed, die sich in ihrer Forschung schwerpunktmäßig mit Indien auseinandersetzt, hat ein spannendes Buch über Hinterkaifeck geschrieben, „Der Spurlose“. Für sie ist Karl Gabriel der Täter.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Die Reuthaue ist angekommen

Die Reuthaue ist angekommen

Schrobenhausen (SZ) Schauen kann er ja schon, der Günther Katzenmüller, ein geübter Fernsehkomparse. Jetzt hat er seine Reuthaue, die wohl aus dem ZDF-Film über Hinterkaifeck stammt, dem Museum im Pflegschloss in Schrobenhausen übergeben – anlässlich seines 70. Geburtstags.

 Bilder | Video |weiter...

 

 

 

Dinner und Grusel

Hinterkaifeck (DK) Der Name Hinterkaifeck jagt noch heute vielen Menschen einen kalten Schauer über den Rücken. Landkreisführerin Maria Weibl kennt die Geschichte des ungeklärten Mehrfachmordes aus dem Jahr 1922 und bietet für Unerschrockene nächtliche Laternenwanderungen zum Ort des Verbrechens an.
weiter...

 

 

 

Waidhofen: Grusel und Vier-Gänge-Menü

Ein lebenslanger Fluch

Hinterkaifeck (DK) Warum nur? Zeit seines Lebens hat Alois Schlittenbauer über diese Frage nachgedacht, verdammt lange schon. 83 Jahre ist er geworden, gesundheitlich passt es einigermaßen, auch wenn das Alter seinen Tribut fordert, wie das halt so ist.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Hinterkaifeck: Reuthaue kommt nach Schrobenhausen

Hinterkaifeck: Reuthaue kommt nach Schrobenhausen

Schrobenhausen (mpy) Die Geschichte des Nachbaus der Mordwaffe ist fast genauso mysteriös wie die Geschichte von Hinterkaifeck selbst: Eines Tages fand sie Günther Katzenmüller an seine Garage gelehnt.
weiter...

 

 

 

Abschlussbericht Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Abschlussbericht der Polizeischule Fürstenfeldbruck aus dem Jahr 2007

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 hat sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal gejährt. donaukurier.de wirft einen Blick zurück auf den mysteriösen Kriminal-Fall. In dieser Folge der donaukurier.de-Serie geht es um den Abschlussbericht einer Gruppe Polizeischüler, die den Fall untersucht hat. Sie stieß auf viele Unstimmigkeiten und legte sich auf einen Täter fest.
 Video |weiter...

 

 

 

Hohenwart: Spielte Erpressung eine Rolle?

Spielte Erpressung eine Rolle?

Hohenwart (DK) Die Einöde Hinterkaifeck: Nie rissen die Spekulationen über den Mord an sechs Menschen in der Nacht vom 31. März auf 1. April 1922 wirklich ab. Und es gibt in der Tat neue Erkenntnisse, behauptet zumindest der Pfaffenhofener Heimatforscher Reinhard Haiplik.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Laternenwanderung

Hinterkaifeck (dk) Der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck beschäftigt zahlreiche Hobby-Krimiologen. Für Interessierte bietet das Gasthaus Bogenrieder Hinterkaifeck-Laternenwanderungen an. donaukurier.de hat ein dieser Wanderungen mitgemacht.
 Video |weiter...

 

 

 

90 Jahre Hinterkaifeck - Film Hinterkaifeck

Die Gegebenheiten aus Hinterkaifeck dienten bei dem gleichnamigen Film nur als Vorlage. Viel Bezug zum wirklichen Tathergang gibt es nicht - Filmkritik Esther Groneborns Thriller "Hinterkaifeck"
weiter...

 

 

 

90 Jahre Hinterkaifeck - Film Tannöd

Hinterkaifeck (dk) Der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck inspirierte Andrea Maria Schenkel zum ihrem Roman Tannöd. Das Buch wurde von Bettina Oberli verfilmt - Filmkritik zum Thriller "Tannöd".
weiter...

 

 

 

Pfaffenhofen: Vom Postboten zum Landrat: Hinterkaifeck-Verfilmung mit Martin Wolf

90 Jahre Hinterkaifeck - Die Dokumentation „Hinterkaifeck – Auf den Spuren eines Mörders“

Hinterkaifeck (dk). Am 31. März 1922 erschlug ein unbekannter Täter auf dem Einödhof Hinterkaifeck sechs Personen. Bis heute ist der Mord ungeklärt. Die ZDF-Dokumentation „Hinterkaifeck – Auf den Spuren eines Mörders“ wurde am Originalschauplatz gedreht.
 Video |weiter...

 

 

 

Hof Laag Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Fortgang des Hofes

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 jährt sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal. Doch was wurde aus dem Einödhof, auf dem der Mord geschah?
weiter...

 

 

 

Ferndinand Gump Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Die Verdächtigen: die Brüder Gump

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 1922 erschlug ein unbekannter Täter auf dem Einödhof Hinterkaifeck sechs Personen. Der Mord ist nach wie vor ungeklärt, Verdächtige gibt es viele -darunter die Gebrüder Anton und Adolf Gump.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck: Geisterjäger in Hinterkaifeck

Geisterjäger in Hinterkaifeck

Hinterkaifeck (SZ) Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen, Fackelwanderungen im Stundentakt, Radio-, Fernseh- und natürlich Zeitungsbeiträge – der Jahrestag von Hinterkaifeck hat wieder einmal für reichlich Wirbel um die Dreieckswiese bei Gröbern gesorgt.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Monologe des Mörders nur mit tief sitzendem Hut

90 Jahre Hinterkaifeck - Ein Live-Hörspiel

Hinterkaifeck (dk) Der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck inspirierte Andrea Maria Schenkel zu ihrem Roman Tannöd. Diesen verwendeten die Schauspieler Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun nun als Grundlage für ihr Live-Hörspiel.
weiter...

 

 

 

Geocache Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Der Geocache

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 jährt sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal. Am Ort des Geschehens ist heute ein Geocache versteckt.
weiter...

 

 

 

Titelbild Sonderdruck

"Die Nacht von Hinterkaifeck" - Einmaliger Sonderdruck des Donaukurier von 1951

Die Faszination Hinterkaifeck ist seit 90 Jahren ungebrochen. Bereits 1951 hat sich der Autor Josef Ludwig intensiv mit dem Fall beschäftigt. Auf 16 Seiten schrieb er einen packenden, auf Akten basierenden Krimi. Sie können den Druck als PDF-Faksimile kaufen und herunterladen.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Der Mythos lebt

Der Mythos lebt

Schrobenhausen (SZ) 90 Jahre danach wird sehr wahrscheinlich mehr geforscht als damals. Der Mordfall Hinterkaifeck ist heute ein Mythos, und er fasziniert die Menschen so sehr, dass sie noch heute versuchen, die Rätsel von damals zu lösen. Die Schrobenhausener Zeitung hat einige von ihnen aufgespürt.
weiter...

 

 

 

Karl Gabriel Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Der Verdächtige Karl Gabriel

Am 31. März 1922 erschlug ein unbekannter Täter auf dem Einödhof Hinterkaifeck sechs Personen. Der Mord ist nach wie vor ungeklärt, Verdächtige gibt es viele - einer davon ist Karl Gabriel.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: So war es in Hinterkaifeck

90 Jahre Hinterkaifeck - Der Verdächtige Lorenz Schlittenbauer

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 1922 erschlug ein unbekannter Täter auf dem Einödhof Hinterkaifeck sechs Personen. Der Mord ist nach wie vor ungeklärt, Verdächtige gibt es viele - einer davon ist Lorenz Schlittenbauer.
weiter...

 

 

 

90 Jahre Hinterkaifeck - Ungereimtheiten

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 jährt sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal. Der Fall ist bis heute ungeklärt, zahlreich Ungereimtheiten erschweren die Ermittlungen rund um den Hinterkaifeck-Mord. donaukurier.de stellt diese vor.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck 500px

90 Jahre Hinterkaifeck - Die Ermittlungen

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 jährt sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal. donaukurier.de beleuchtet die Ermittlungen. Diese ruhen immer wieder, 1955 werden die Akten erstmals geschlossen. Bis heute gibt es neue Spuren.
weiter...

 

 

 

Hinterkaifeck Marterl

90 Jahre Hinterkaifeck - Der Fall

Hinterkaifeck (dk) Am 31. März 2012 jährt sich der ungeklärte Sechsfach-Mord in Hinterkaifeck zum 90. Mal. donaukurier.de wirft einen Blick zurück auf den mysteriösen Kriminal-Fall.
weiter...

 

 

 

Filmszene Hinterkaifeck

Hinterkaifeck - die DK-Serie von 1972

85 Jahre liegt es zurück, dass in der früheren Einöde Hinterkaifeck im Schrobenhausener Land sechs Menschen einen gewaltsamen Tod fanden. Die Bluttat ist bis heute nicht aufgeklärt worden. In elf Folgen hat der DONAUKURIER in seiner Wochenendbeilage den Fall erneut aufgerollt.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: So war es in Hinterkaifeck

So war es in Hinterkaifeck

Schrobenhausen (DK) Es bleibt eines der großen Rätsel der Kriminalgeschichte: Was mag damals in der Mordnacht von Hinterkaifeck wirklich passiert sein? Hobbyforscher haben jetzt dem Hof ein neues Gesicht gegeben. Sie haben ihn als Modell rekonstruiert.
 Bilder |weiter...