Samstag, 25. November 2017
Lade Login-Box.
 
Ein: Den Menschen widerspiegeln
Ein

Den Menschen widerspiegeln

Ein Grab ist nicht nur die letzte Ruhestätte für einen Menschen. Es ist auch ein Ort, an dem man trauert, verarbeitet und sich erinnert. Deshalb soll es den Menschen, der hier liegt, widerspiegeln.

Wenn: Mein schönster Platz
Wenn

Mein schönster Platz

Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht ist, ist die beste Zeit, um im Garten Pläne zu schmieden. Nun sollte man sich Gedanken machen über den schönsten Platz im Garten.

30: Von der Blüte bis zur Lagerung
30

Von der Blüte bis zur Lagerung

30 Obstbäume stehen im Obstgarten von Adolf Hallermeier in Pförring. Aber auch rund ums Haus zieht der pensionierte Malermeister schmalkronige Apfelbäume.

Der: Für einen guten ersten Eindruck
Der

Für einen guten ersten Eindruck

Der Vorgarten ist das Erste, das ein Besucher sieht, der auf ein Haus zugeht. Auch die Passanten nehmen einen guten oder schlechten Eindruck mit auf den Weg.

Rüdiger: Beruhigendes Geplätscher
Rüdiger

Beruhigendes Geplätscher

Rüdiger Pscheidt und Hedwig Hausfelder sind sich einig: "Wasser beruhigt." Deshalb haben beide den heimischen Garten mit einem Teich aufgewertet - allerdings sind sie mit verschiedenen Ansätzen an ...

Die: Blütenpracht in über 40 Töpfen
Die

Blütenpracht in über 40 Töpfen

Die Leidenschaft für die Natur war immer schon da. Kein Wunder. Karin Dirscherl aus Starzhausen im Gemeindebereich Wolnzach ist in dem Dorf aufgewachsen, groß geworden in dem Bauernhaus aus dem 19.

Rüdiger: Beruhigendes Geplätscher
Rüdiger

Beruhigendes Geplätscher

Rüdiger Pscheidt und Hedwig Hausfelder sind sich einig: "Wasser beruhigt." Deshalb haben beide den heimischen Garten mit einem Teich aufgewertet - allerdings sind sie mit verschiedenen Ansätzen an ...

"Grünes: Zu Gast im grünen Zimmer
"Grünes

Zu Gast im grünen Zimmer

"Grünes Zimmer" - so nennt Barbara Zehring ihren Garten im Ingolstädter Ortsteil Unsernherrn. "Hier können mein Mann und ich uns zurückziehen, es sieht keiner rein.

Im: "Ich rate zur geordneten Wildnis"
Im

"Ich rate zur geordneten Wildnis"

Im Frühling dem Vogelgesang lauschen, zusehen, wie Bienen summend auf Blüten landen, Schmetterlinge im Wind schaukeln, im Sommer Kirschen essen, im Herbst Äpfel ernten und im Spätherbst Igel ...

DONAUKURIER
Der

Den Frühling sieht man

Der Frühling beginnt für den einen am 1. März, dem meteorologischen Startpunkt. Für die meisten ist Frühlingsbeginn aber erst am 20. März. Die Natur lässt sich von beidem aber wenig beeinflussen.

Es: Von wegen Zimmercalla
Es

Von wegen Zimmercalla

Es gibt Missverständnisse, die sich hartnäckig jahrzehnte- oder gar jahrhundertelang halten. Die Pflanzenwelt macht da keine Ausnahme. Bestes Beispiel ist die Zantedeschia.

Jeder: Leuchtend, farbenfroh und dekorativ
Jeder

Leuchtend, farbenfroh und dekorativ

Jeder Gartenbesitzer, der bei der Gartenplanung dem Rat seines Landschaftsgärtners gefolgt ist und sich für die Pflanzung von Zieräpfeln entschieden hat, wird gerade im Winter dafür belohnt.

Mühlhausen: Gartengalaxien
Mühlhausen

Gartengalaxien

Mühlhausen (DK) Zwei Gärten in einem - was klingt wie ein unglaubliches Angebot aus dem Gartencenter-Prospekt ist in Wirklichkeit eine völlig reale und gelungene Symbiose aus verschiedenen ...

Handelsübliche: Nahrung für die Pflanzen
Handelsübliche

Nahrung für die Pflanzen

Handelsübliche Blumenerde für Töpfe besteht bis zu 90 Prozent aus Torf. Doch der Torfabbau ist schon seit Langem umstritten: Zum einen werden dadurch Moore - wertvolle Biotope und Lebensraum ...

Die: Gießen mit viel Gefühl
Die

Gießen mit viel Gefühl

Die Schnelllebigkeit des Alltags bringt immer mehr Menschen dazu, im Privaten einen Kontrapunkt zu setzen mit: einer bewussteren Ernährung, nachhaltigem Verhalten, intensiverem Erleben.

Ingolstadt: Ausatmen und genießen
Ingolstadt

Ausatmen und genießen

Ingolstadt (DK) Horst Seehofer und Ilse Aigner müssen eigentlich schon mal hier gewesen sein. Wie sonst könnten sie Bayern als (Vorstufe vom) Paradies bezeichnen - ohne den Garten von Stefie und ...

DONAUKURIER
Ernsgaden

"Mähen wie Meditation"

Ernsgaden (zur) Zum "Tag der offenen Gartentür" laden am Sonntag von 10 bis 17 Uhr viele Hobbygärtner in ihr Zuhause ein. Mit dabei ist auch Jutta Dinauer aus Ernsgaden.

Schwaig: Buchsbäume in Spiralen
Schwaig

Buchsbäume in Spiralen

Schwaig (DK) Nicht jeder schöne Garten muss von Blumenbeeten bevölkert werden. Der Meinung ist auch Markus Braun aus Schwaig.

DONAUKURIER
Hard

Drei offene Gärten

Hard (pso) "Ziegen, Rosen, Romantik €, so lautet das Motto des prachtvollen Gartens der Familie Tyroller im kleinen Örtchen Hard bei Wellheim.

DONAUKURIER
Hard

Drei offene Gärten in Hard

Hard (pso) "Ziegen, Rosen, Romantik €, so lautet das Motto des prachtvollen Gartens der Familie Tyroller im kleinen Örtchen Hard bei Wellheim.

Irgertsheim: Von der Weinlaube bis zum Pizzaofen
Irgertsheim

Von der Weinlaube bis zum Pizzaofen

Irgertsheim (DK) Gleich drei Gartenpforten öffnen sich am morgigen Sonntag von 13 bis 17 Uhr im Ingolstädter Ortsteil Irgertsheim für alle Freunde der grünen Refugien. Ausgewählt wurden sie für die dritte Auflage der Schau "Hinter Zäunen und Hecken kann man vieles entdecken", initiert vom Obst- und Gartenbauverein Irgertsheim - Pettenhofen - Mühlhausen.

Beilngries: Ein Garten voller Erinnerungen
Beilngries

Ein Garten voller Erinnerungen

Beilngries (DK) Wenn Marlene Breitschopf in ihrem Garten arbeitet, dann ist sie meist auch im Zwiegespräch mit ihrem Mann Fritz. Vor zwei Jahren schon ist Fritz Breitschopf gestorben, aber im Garten - wie auch sonst überall in ihrem Leben - ist er weiter sehr präsent, sagt die 75-Jährige, denn: "Fast alles hat er hier angelegt, entworfen, ausgetüftelt und gepflegt." Dass er bei seinen Planungen außergewöhnlich originelle Ideen und viel Fantasie verwirklichte und unzählige liebevolle Details umsetzte, das ist auch heute noch überall zu bewundern.

Wettstetten: Detailverliebt
Wettstetten

Detailverliebt

Wettstetten (DK) Hinter dem Gartenzaun ein paar Schuhe, aus denen Hauswurzen herauswachsen. Regale und Leitern aus altem Holz stehen in den Beeten und sind bestückt mit alten Tonkrügen, Flaschen und Körben. Aus Sieben und Milchkannen rankt es grün hervor, und in einer Ecke bieten ein antikes Butterfass und ein bunt lackierter Fensterrahmen gleich zwei besondere Blickfänge.

Burgheim-Wengen: Beim letzten Mal kamen 2700 Gäste
Burgheim-Wengen

Beim letzten Mal kamen 2700 Gäste

Burgheim-Wengen (DK) Sechs Jahre ist es her, dass Martina und Walter Stemmer ihren Garten schon einmal für den Tag der offenen Gartentür zur Verfügung stellten. Wer nun meint, sich am Sonntag, 12. Juni, den Weg nach Wengen schenken zu können, weil er den Garten ja schon kennt, der liegt falsch.

Grasheim: Schmuckstück hinter alten Bäumen
Grasheim

Schmuckstück hinter alten Bäumen

Grasheim (DK) Auf 700 Quadratmeter, die einst als Silofläche für den ehemaligen Milchviehbetrieb dienten, haben sich Hans und Ulrike Dittenhauser ein kleines Paradies geschaffen.

Mitterwöhr: Passion Gartenarbeit und Dekoration
Mitterwöhr

Passion Gartenarbeit und Dekoration

Mitterwöhr (DK) Ein weißer, geradliniger Garten ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Doch einen gewissen Charme bringt das Paradies der Familie Frank aus Mitterwöhr mit sich. Liebevoll gestaltet und bis ins kleinste Detail arrangiert sind weiße Rosen, Vasen und der imposante Brunnen aus der Toskana.

Münchsmünster: "Klein, aber oho"
Münchsmünster

"Klein, aber oho"

Münchsmünster (DK) Nicht nur Blumen und Rasenflächen finden großen Anklang in Gärten. Auch Kräuterhügel, Stauden und kleine Teiche können eine heimische Atmosphäre erzeugen. Heute schauen wir uns die naturbelassene Oase der Familie Kienle in Münchsmünster an.

Unsernherrn: Vogelparadies und Bahnstation
Unsernherrn

Vogelparadies und Bahnstation

Unsernherrn (DK) Der Bahnhalt von Schönweiler liegt in Ingolstadt. Zumindest als Miniaturausgabe im Garten von Christian und Astrid Rudolf. Dort - am Ortsrand von Unsernherrn - blühen jetzt im Frühling nicht nur die ersten Blumen, es fährt auch eine Modelleisenbahn durch das grüne Refugium.

Wer: Blumen neben Obst und Gemüse
Wer

Blumen neben Obst und Gemüse

Wer schon einen Garten pflegt, der schmückt seinen Balkon oft nur mit Blumenkästen. Wer aber nur einen Balkon zur Verfügung hat, der kann auch dort fast alle Gartenträume wahr werden lassen. Vom Frühling bis zum Herbst entfaltet sich eine bunte Blütenpracht neben Kräutern, Gemüse und Obst.

"Mild,: Ein Hauch von Kuba in Hiesling
"Mild,

Ein Hauch von Kuba in Hiesling

"Mild, gar nicht kratzig - und besser als eine Havanna." So beschreibt Matthäus Baur schmunzelnd die Zigarren, die er hin und wieder raucht. Dazu verwendet der 57-Jährige Tabak, den er seit über zehn Jahren in seinem Garten in dem Aichacher Ortsteil Hiesling anbaut.

Wer: Blumen neben Obst und Gemüse
Wer

Blumen neben Obst und Gemüse

Wer schon einen Garten pflegt, der schmückt seinen Balkon oft nur mit Blumenkästen. Wer aber nur einen Balkon zur Verfügung hat, der kann auch dort fast alle Gartenträume wahr werden lassen. Vom Frühling bis zum Herbst entfaltet sich eine bunte Blütenpracht neben Kräutern, Gemüse und Obst.

Wer: Blumen neben Obst und Gemüse
Wer

Blumen neben Obst und Gemüse

Wer schon einen Garten pflegt, der schmückt seinen Balkon oft nur mit Blumenkästen. Wer aber nur einen Balkon zur Verfügung hat, der kann auch dort fast alle Gartenträume wahr werden lassen. Vom Frühling bis zum Herbst entfaltet sich eine bunte Blütenpracht neben Kräutern, Gemüse und Obst.

"Mild,: Ein Hauch von Kuba in Hiesling
"Mild,

Ein Hauch von Kuba in Hiesling

"Mild, gar nicht kratzig - und besser als eine Havanna." So beschreibt Matthäus Baur schmunzelnd die Zigarren, die er hin und wieder raucht. Dazu verwendet der 57-Jährige Tabak, den er seit über zehn Jahren in seinem Garten in dem Aichacher Ortsteil Hiesling anbaut.

"Mild,: Ein Hauch von Kuba in Hiesling
"Mild,

Ein Hauch von Kuba in Hiesling

"Mild, gar nicht kratzig - und besser als eine Havanna." So beschreibt Matthäus Baur schmunzelnd die Zigarren, die er hin und wieder raucht. Dazu verwendet der 57-Jährige Tabak, den er seit über zehn Jahren in seinem Garten in dem Aichacher Ortsteil Hiesling anbaut.

"Mild,: Ein Hauch von Kuba in Hiesling
"Mild,

Ein Hauch von Kuba in Hiesling

"Mild, gar nicht kratzig - und besser als eine Havanna." So beschreibt Matthäus Baur schmunzelnd die Zigarren, die er hin und wieder raucht. Dazu verwendet der 57-Jährige Tabak, den er seit über zehn Jahren in seinem Garten in dem Aichacher Ortsteil Hiesling anbaut.

Wer: Blumen neben Obst und Gemüse
Wer

Blumen neben Obst und Gemüse

Wer schon einen Garten pflegt, der schmückt seinen Balkon oft nur mit Blumenkästen. Wer aber nur einen Balkon zur Verfügung hat, der kann auch dort fast alle Gartenträume wahr werden lassen. Vom Frühling bis zum Herbst entfaltet sich eine bunte Blütenpracht neben Kräutern, Gemüse und Obst.

Wer: Blumen neben Obst und Gemüse
Wer

Blumen neben Obst und Gemüse

Wer schon einen Garten pflegt, der schmückt seinen Balkon oft nur mit Blumenkästen. Wer aber nur einen Balkon zur Verfügung hat, der kann auch dort fast alle Gartenträume wahr werden lassen. Vom Frühling bis zum Herbst entfaltet sich eine bunte Blütenpracht neben Kräutern, Gemüse und Obst.

"Mild,: Ein Hauch von Kuba in Hiesling
"Mild,

Ein Hauch von Kuba in Hiesling

"Mild, gar nicht kratzig - und besser als eine Havanna." So beschreibt Matthäus Baur schmunzelnd die Zigarren, die er hin und wieder raucht. Dazu verwendet der 57-Jährige Tabak, den er seit über zehn Jahren in seinem Garten in dem Aichacher Ortsteil Hiesling anbaut.

Ehekirchen: Zwischen Blumenbeeten plätschert Wasser
Ehekirchen

Zwischen Blumenbeeten plätschert Wasser

Ehekirchen (DK) 6000 Quadratmeter groß ist der Garten der Familie Wittmann. Ein großes Paradies, mitten in Ehekirchen, ein naturnaher Garten mit großer Wiese, Wasserlauf, Backhäusl und Blumenbeeten, die schon im Frühjahr herrliche Farbtupfer setzen.

Erggertshofen: Besuch im kleinen Paradies
Erggertshofen

Besuch im kleinen Paradies

Erggertshofen (pa) Wer das Dorf Erggertshofen in Richtung Eutenhofen verlässt, dem fällt sofort ein ganz besonderer Garten ins Auge. Neben einer üppigen Blumenpracht strecken die ersten Gemüsesorten ihre Köpfe aus der Erde, an Obstbäumen öffnen sich herrliche Blüten.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden