Samstag, 25. November 2017
Lade Login-Box.
 
Berlin: Blick zurück in Dankbarkeit
Berlin

Blick zurück in Dankbarkeit

Berlin (DK) Am Abend steigen sie dann vor den Augen von mehr als einer Million Menschen, die die Straßen Berlins säumen, empor: 7000 weiße Ballons.

Ingolstadt: Amler rückt den Schlüssel raus
Ingolstadt

Amler rückt den Schlüssel raus

Ingolstadt (DK) Und dann war da noch die Sache mit dem Geld. Jeder DDR-Bürger bekam in der Bundesrepublik zur Begrüßung 100 Westmark. Aber nur einmal im Jahr! So hatte Bonn es beschlossen.

Wo Mauern Menschen trennen

Sie halten verfeindete Gruppen auseinander, sollen vor Terrorismus schützen oder illegale Einwanderer abschrecken – Grenzanlagen trennen weltweit Menschen. Eine Auswahl:

"Dann lagen sich alle in den Armen"

Eichstätt (EK) Tausende Bürger der ehemaligen DDR haben in den Wochen und Monaten vor dem Mauerfall die Flucht nach Westdeutschland gewagt. 25 Jahre ist das nun her. Doch für Familie Lindau, die nach ihrer Flucht in Eichstätt eine neue Heimat fand, sind die Erinnerungen frisch wie eh und je.

Vohburg: "Ich hatte eine glückliche Kindheit"
Vohburg

"Ich hatte eine glückliche Kindheit"

Vohburg (PK) Alexandra Schmid lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Vohburg. Ursprünglich stammt die 39-Jährige aber aus Schmiedefeld mitten im thüringischen Wald. Sie hat also die ersten 14 Jahre ihres Lebens bis zur Wende in der DDR gelebt. Sie erinnert sich gerne an die Zeit – und redet im Interview auch gerne darüber.

Hilpoltstein: Die Nacht der Nächte
Hilpoltstein

Die Nacht der Nächte

Hilpoltstein (HK) Vier Tage hätte Bea Hebele noch warten müssen, dann hätte sie sich all die Aufregung und den Stress einer Republikflucht gespart. Doch sie hält es nicht mehr aus und steigt in der Nacht zum 6. November 1989 in den Trabi und macht sich auf den Weg in den Westen.

Seite : 1 | 2 (2 Seiten)
Fehler melden