Samstag, 18. November 2017
Lade Login-Box.
 

 

 

En détail

Der Leserin auf den Leib geschrieben

Nicolas Barreau: das Lächeln der Frauen
Der Roman "Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau ist seit fast einem Jahr in der Spiegelbestsellerliste für Taschenbücher: Er handelt vom Verliebtsein, von der französischen Küche und der Leichtigkeit des Lebens. Mit der Geschichte hat Nicolas Barreau den Nerv vieler deutschen Leserinnen getroffen. Ein Knüller sozusagen. Nicolas Barreau besitzt ein Facebookprofil und im Internet findet sich auch einiges aus seinem Leben. Doch gibt es den Autor Nicolas Barreau wirklich? weiter

Von , 23.05.2013 12:15

 

 

En détail

Wenn Glocken nach Rom reisen

Friedensglocke Ostern Straßburg Frankreich
Ostern oder "Pâques", wie die Franzosen das Fest der Auferstehung bezeichnen, unterscheidet sich bei unseren westlichen Nachbarn in einigen Details von unseren Traditionen. In Frankreich gehen die Kirchenglocken auf eine Reise nach Rom, um auf ihrem Rückweg am Ostersonntag den französischen Kindern Süßes aus der Luft zukommen zu lassen. weiter

Von , 29.03.2013 16:21

 

 

En détail

Schluss mit bieder: Junge Franzosen stehen auf Deutschland

Fabien und Kellya in Ingolstadt
Ingolstadt (dk) Ist Deutschland sexy oder spießig? Noch vor Jahren hätten Franzosen eher behauptet, dass ihre Nachbarn im Osten spießig wären. Eine Umfrage des Deutsch-Französischen Fernsehsenders Arte offenbart allerdings: Deutschland wird immer attraktiver. Denn hier finden Franzosen schnell eine Arbeit und viele von ihnen loben die gute Lebensqualität. Zwei junge Franzosen, die sich ein neues Leben in Deutschland aufgebaut haben, sind Fabien Laurent und Kellya Clanzig aus Ingolstadt. weiter

Von , 13.03.2013 18:00

 

 

En détail

"Renoir" - Ein Film wie ein Gemälde

Kinofilm Renoir
Ingolstadt (dk) Es ist ein Film, der in wunderbar warmen Farben über die letzte Lebensphase des französischen Malers Auguste Renoir erzählt. Er handelt von den angenehmen und schönen Dingen inmitten der turbulenten Zeiten des Ersten Weltkriegs. Und natürlich von einer Muse, die Vater und Sohn verzaubert. weiter

Von , 12.02.2013 16:55

 

 

En détail

Südfrankreich feiert seine Künstler

Die südfranzösische Hafenstadt Marseille ist Europas Kulturhauptstadt 2013 Marseille ist Kulturhauptstadt 2013
Marseille (dk) Meeresrauschen, Grillenzirpen und jede Menge Sonnenschein: So kennen Touristen den Süden Frankreichs. In diesem Jahr aber lohnt es sich noch mehr, den Urlaub im "Midi" zu verbringen, denn Marseille und das provenzalische Umland sind Europäische Kulturhauptstadt. weiter

Von , 09.01.2013 12:23

 

 

En détail

Essen wie Gott in Frankreich

Apfeltarte
Hilpoltstein (dk) Mit was verbinden wir Frankreich? Na klar, mit Essen. Manch einer denkt dabei an Froschschenkel oder Schnecken in Weißweinsauce. Tatsächlich ist es aber so, dass die meisten Franzosen ganz normales Fleisch essen. Zehn neugierige Teilnehmer eines VHS-Kochkurses wissen jetzt auf jeden Fall Bescheid, welche Gerichte in den unterschiedlichen Regionen auf den Teller kommen. Und keiner der Teilnehmer musste vorher auf Fröschejagd oder Schneckensuche gehen. weiter

Von , 18.01.2013 15:56

 

 

En détail

Der bekannteste Gendarm Frankreichs

Louis de Funès
Ingolstadt (dk) "Nein! - Doch! - Ohh!" - bekannt wurde Louis de Funès als Choleriker mit wilder Gestik und als derjenige, der manchmal hysterisch aus der Haut fährt. Am 27. Januar starb vor 30 Jahren der französische Schauspieler. Doch nach wie vor bringt er viele Filmfans zum Lachen. weiter

Von , 25.01.2013 18:24

 

 

En détail

Wie aus Erbfeinden enge Freunde wurden

Deutsch-Französischer Freundschaftsvertrag
Eichstätt (dk) "Es lebe die BRD, es lebe die deutsch-französische Freundschaft", rief der französische Präsident Charles de Gaulle bei einem Besuch in Bonn im September 1962 den begeisterten Deutschen auf der Straße zu. Nicht einmal sechs Monate später, nämlich am 22. Januar 1963, zementierten er und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer ihr Vorhaben, enger zusammenzuarbeiten. Insgesamt fünfmal wurde der historische Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag im Salle Murat des Elysée-Palasts unterschrieben, dann umarmten sich die Staatschefs herzlich. Plötzlich herrschte Frieden zwischen den beiden Ländern, die sich innerhalb von 80 Jahren ganze dreimal im Krieg gegenübergestanden hatten. weiter

Von , 22.01.2013 00:00

 

Fehler melden