Freitag, 15. Dezember 2017
Lade Login-Box.
 
Ein prall gefülltes Spendenkörberl übergab Auwi Geyer (links), der Leiter der Städtischen Musikschule, am Freitag an PK-Redaktionsleiter Robert Schmidl. Stolze 656 Euro hatten die Musikschüler bei ihrem traditionellen Benefizkonzert für die Aktion Vorweihnacht der guten Herzen erspielt..

Gesungen, gespielt und gesammelt

Pfaffenhofen (rs) Geradezu nach oben geschnellt ist in den vergangenen Tagen dank der Hilfsbereitschaft unserer Leserinnen und Leser der Kontostand der Aktion Vorweihnacht der guten Herzen.

Schrobenhausen: Zurück ins neue Zuhause

Zurück ins neue Zuhause

Schrobenhausen (SZ) Das Wohnzimmer im Keller bei Paarhochwasser überschwemmt; der rund zwölf Quadratmeter kleine Raum, der gleichermaßen als Wohn- und Esszimmer, Küche und Speisekammer herhalten ...

Wer bietet mehr?

Pfaffenhofen (wha) Schöne Bescherung für die großen und kleinen Teilnehmer der Benefiz-Versteigerung vor der Wichtelhütte beim Pfaffenhofener Weihnachtsmarkt.

Lebensfreude und Besinnung

Schrobenhausen (SZ) St. Jakob ist komplett gefüllt, als das Gymnasium am Dienstag zum Adventskonzert aufspielt. Die Besucher werden nicht enttäuscht: Schüler wie Lehrer - vor wie hinter den Kulissen - zaubern Momente des Innehaltens, aber auch Momente voller Fröhlichkeit in das Gotteshaus.

Solche schrecklichen Szenen wie auf diesem Symbolbild haben Frauen erlebt, die vor der Gewalt ihrer Männer ins Frauenhaus Schwabach flüchten.

Zuflucht in größter Not

Hilpoltstein (HK) Schutz vor Gewalt ist die Aufgabe des Anna-Wolf-Frauenhauses in Schwabach. Dort finden Frauen Unterschlupf, die nicht mehr weiter wissen. Bei ihrer Arbeit sind die Verantwortlichen auf Spenden angewiesen.

Unterwegs zum Nikolaus-Besuch in der Tagespflege: Der Vorsitzende des Krankenpflegevereins Josef Biberger freut sich über die Hilfsmöglichkeiten seines Vereins.

"Man kann mit so wenig Freude bereiten"

Wettstetten (DK) Finanzielle Unterstützung und persönliche Kontakte bieten die Mitglieder des Krankenpflegevereins Wettstetten. Wichtig ist ihnen dabei auch, immer ein offenes Ohr für kranke oder alte Menschen zu haben, wie der Vorsitzende erzählt.

Neuburg: Sie sind füreinander da

Sie sind füreinander da

Neuburg (DK) Früher ist Heinrich Weinkopf ein Tüftler und Erfinder gewesen. Ein Handwerker, der eine Vielzahl an Fertigkeiten beherrscht und nahezu jede Maschine mühelos zum Laufen bringt. Doch mittlerweile will der Körper des 87-Jährigen, der lange ein Kino in Rain betrieb, nicht mehr richtig. Ohne Rollstuhl geht es heute kaum noch, auch die Hände spielen nicht mehr mit. Ein Dilemma, für den im Kopf nach wie vor hellwachen Burgheimer. "Plötzlich wusste ich nicht mehr weiter", erzählt der kinderlose Weinkopf von jenen schweren Tagen, als er plötzlich erkannte, wie schwer der Alltag ohne Unterstützung sein kann. Hilfe fand er trotzdem - bei der Nachbarschaftshilfe "Wir füreinander".

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 (9 Seiten)
Fehler melden