Nadja Flemming erreicht in Aspen den 13. Platz Nadja Flemming erreicht in Aspen den 13. Platz
Nadja Flemming erreicht in Aspen den 13. Platz
© 2018 SID

Slopestyle-Spezialistin Nadja Flemming hat mit dem zweitbesten Ergebnis ihrer Karriere beim Slopestyle-Weltcup in Aspen Snowmass (USA) einen guten Start ins Olympia-Jahr erwischt. Die 22-Jährige aus Röhrmoos belegte beim zweiten Wettbewerb dieses Winters Rang 13. Besser war sie nur im Januar 2017 als Elfte in Seiser Alm/Italien.

Dabei hatte Flemming körperliche Probleme. Weil im ersten Training eine alte Verletzung an linker Ferse und rechtem Sprunggelenk wieder aufgebrochen war, musste sie den zweiten Trainingstag im Krankenhaus verbringen. "Deshalb bin ich einfach nur froh, dass ich überhaupt an den Start gehen konnte und den Run - so wie ich ihn mir vorgestellt habe - gestanden habe", sagte sie.

Silvia Mittermüller (München) belegte Platz 23. Nach einem Bruch des rechten Handgelenks im Dezember war die 34-Jährige ebenfalls angeschlagen angetreten.