Katharina Althaus springt im japanischen Sapporo erneut aufs Podium Katharina Althaus springt im japanischen Sapporo erneut aufs Podium
Katharina Althaus springt im japanischen Sapporo erneut aufs Podium
© 2018 SID

Skispringerin Katharina Althaus aus Oberstdorf ist im japanischen Sapporo erneut aufs Podium gesprungen. Die 21-Jährige wurde Dritte hinter der überlegenen Norwegerin Maren Lundby, die ihren vierten Saisonsieg feierte, sowie der japanischen Weltcup-Rekordsiegerin Sara Takanashi (Japan), die weiter auf ihren ersten Saisonerfolg warten muss.

Im Gesamtweltcup liegt Lundby mit 560 von 600 möglichen Punkten nun deutlich in Führung. Die zweimalige Saisonsiegerin Althaus (500) ist Zweite.

Im ersten Sprung kam Althaus auf 94 Meter und lag damit nur knapp hinter der Gesamtweltcup-Führenden aus Norwegen. Im zweiten Durchgang flog die Deutsche, die in allen sechs Springen der Saison auf dem Podium stand, jedoch nur 89 Meter weit und kam insgesamt auf 230,2 Punkte, 1,8 Punkte weniger als Takanashi. Lundby siegte mit 251,6 Punkten (95,5+98,5).

Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) wiederholte auf der Olympia-Anlage von 1972 ihren siebten Platz vom Vortag, Ramona Straub (Langenordnach) wurde erneut Zwölfte. Das nächste Weltcup-Springen findet am Freitag ab 9.00 Uhr im japanischen Zao statt.