130,5 Meter: Rydzek springt auf Platz sechs 130,5 Meter: Rydzek springt auf Platz sechs
130,5 Meter: Rydzek springt auf Platz sechs
© 2018 SID

Deutschlands Sportler des Jahres Johannes Rydzek kämpft beim Kombinations-Weltcup im italienischen Val di Fiemme um den Sieg. Der 26 Jahre alte Oberstdorfer liegt nach einem Sprung auf 130,5 m auf Platz sechs und geht mit 42 Sekunden Rückstand auf den norwegischen Topspringer Jarl Magnus Riiber (134,5 m bei kürzerem Anlauf) in den abschließenden 10-km-Skilanglauf ab 13.30 Uhr (ZDF und Eurosport).

Olympiasieger Eric Frenzel (Oberwiesenthal) ist mit 54 Sekunden Rückstand Zehnter, auch Fabian Rießle (Breitnau) liegt als Zwölfter (+1:03 Minuten) aussichtsreich im Rennen. Hinter Riiber folgen dessen Landsleute Espen Andersen (+0:01) und Jörgen Graabak (+0:12) auf Platz zwei und drei, Weltcup-Spitzenreiter Jan Schmid, ebenfalls Norwegen, ist Achter (+0:47).

Terence Weber (Geyer) geht von Rang 17 in die Loipe, Vinzenz Geiger (Oberstdorf) ist 20., Manuel Faißt (Baiersbronn) liegt auf dem 21. Platz. Keine Chance auf eine gute Platzierung hat Staffel-Weltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt), der nur von Position 36 startet.

Die gesamte deutsche Weltcup-Mannschaft hatte zuletzt mit einem Magen-Darm-Virus zu kämpfen. "Dadurch sind wir aktuell doch noch ein bisschen geschwächt und müssen schauen, wie unsere Athleten der Belastung von drei Rennen in drei Tagen standhalten", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Zuletzt waren die Kombinierer am 18. Dezember im Einsatz, der Start ins Olympiajahr im estnischen Otepää am vergangenen Wochenende fiel wegen Schneemangels aus.