Claudia Pechstein hat in Heerenveen Platz zehn erreicht Claudia Pechstein hat in Heerenveen Platz zehn erreicht
Claudia Pechstein hat in Heerenveen Platz zehn erreicht
© 2017 SID

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen einen Teilerfolg gefeiert. Über 3000 m gewann die 45-Jährige in 4:07,63 Minuten das Generationenduell gegen die zwanzig Jahre jüngere Inzellerin Roxanne Dufter und kam als Zehnte ins Ziel. Dufter (4:12,10) belegte Rang 13. Im 16-köpfigen Feld war Pechstein und Dufter die halbe Olympia-Norm ohnehin nicht zu nehmen gewesen, da dafür eine Platzierung unter den besten 16 nötig ist.

Den Tagessieg holte sich die Niederländerin Antoinette de Jong (4:03,53) vor Natalia Woronina aus Russland (4:04,00) und der Kanadierin Ivanie Blondin (4:04,16). Am Samstag hatte Pechstein im Massenstart, der im Februar 2018 in Pyeongchang erstmals zum Programm Olympischer Winterspiele gehört, Platz 14 erreicht.

Die Olympia-Tickets werden vom Weltverband ISU über ein Punkte- und Zeitranking vergeben. Ausschlaggebend sind die Ergebnisse bei den ersten vier Weltcups. Weitere Stationen sind nach Stavanger noch die Hochgeschwindigkeitsbahnen in Calgary/Kanada und Salt Lake City/USA.