Sicherte sich Platz drei: Olympiahoffnung Anna Seidel Sicherte sich Platz drei: Olympiahoffnung Anna Seidel
Sicherte sich Platz drei: Olympiahoffnung Anna Seidel
© 2018 SID

Lokalmatadorin Anna Seidel hat dem deutschen Team die einzige Medaille bei den Shorttrack-Europameisterschaften in Dresden beschert. Die Olympia-Hoffnung lief im Finale über 1000 m auf Rang drei. Den Sieg sicherte sich Titelverteidigerin Arianna Fontana (Italien) vor Suzanne Schulting (Niederlande).

"Ich habe versucht, alles umzusetzen, was mein Trainer mir gesagt hatte, auch, mit den Ellbogen zu arbeiten. Im Finale ist keiner mehr nett", sagte Seidel strahlend nach dem Rennen.

Die 3000-m-Frauenstaffel mit Seidel, Bianca Walter, Gina Jacobs und Tina Grassow verpasste das Podest und wurde Vierte. "Es war ein starkes Rennen. Wir haben von Anfang an Druck aufgebaut. Das Glück stand in dieser Saison nicht auf unserer Seite", sagte Tina Grassow, die 2007 bei der EM in Sheffield Staffel-Gold geholt hatte.

Das Quartett hatte bei den Weltcups auch die Olympiaqualifikation verpasst. "Ich bin ein bisschen sauer, bin bescheuert gelaufen. Wir haben so eng gewechselt, dass ich gestürzt bin. Das ist sehr ärgerlich, denn Bianca hatte noch Chancen, nach vorne zu laufen", sagte Seidel. Staffel-Gold ging an Russland vor Ungarn und Frankreich.

Der Dresdner Christoph Schubert wurde in seinem 1000-m-Viertelfinale Letzter und verpasste die letzte Chance auf eine Qualifikation für die Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25 Februar).