Die deutschen Herren um Skip Baumann schlagen Dänemark Die deutschen Herren um Skip Baumann schlagen Dänemark
Die deutschen Herren um Skip Baumann schlagen Dänemark
© 2017 SID

Das Männer-Team des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) hat bei der Olympia-Qualifikation im tschechischen Pilsen zwei wichtige Siege im Kampf um das Ticket für die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang (9. bis 25. Februar) gefeiert. Die Mannschaft um den Schwenninger Skip Alexander Baumann gewann am Mittwoch zunächst 4:3 gegen die Niederlande und später 8:4 gegen Gastgeber Tschechien.

In der Tabelle liegen die DCV-Männer auf dem geteilten ersten Rang und haben in den verbleibenden vier Spielen das Erreichen der vorderen beiden Plätze in der eigenen Hand. Zum Auftakt hatte es bei dem Achterturnier ein 4:7 gegen den vermeintlich stärksten Gegner China gegeben. Am Donnerstag spielen Baumann und Co. gegen Italien (14.00 Uhr).

Die Frauen feierten im dritten Spiel den ersten Sieg. Gegen Tschechien sicherte Skip Daniela Jentsch mit dem letzten Stein der Partie einen 10:7-Erfolg. Zuvor hatten die Curlerinnen in der Siebenerausscheidung gegen Lettland (5:10) und Dänemark (7:9) verloren. Die DCV-Auswahl liegt damit auf dem vierten Rang.

Um sich für die Winterspiele in Pyeongchang zu qualifizieren, müssen die Teams des DCV jeweils einen der ersten beiden Plätze belegen. Ende November hatten sich die Männer und Frauen bei der EM in St. Gallen für die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr qualifiziert. Auch 2014 gelang dem Team um den damaligen Skip John Jahr die Olympia-Qualifikation bei dem entscheidenden Ausscheidungsturnier.