Befindet sich in guter Frühform: Angelique Kerber Befindet sich in guter Frühform: Angelique Kerber
Befindet sich in guter Frühform: Angelique Kerber
© 2018 SID

Angelique Kerber hat ihren Siegeszug im Jahr 2018 fortgesetzt und das Halbfinale des WTA-Turniers in Sydney erreicht. Die ehemalige Weltranglistenerste aus Kiel gewann gegen Dominika Cibulkova (Slowakei) nach 1:22 Stunden souverän 6:3, 6:1 und damit auch ihr siebtes Match in dieser Saison.

Am Freitag spielt Kerber gegen die Qualifikantin Camila Giorgi (Italien) um den Einzug ins Endspiel. Das zweite Halbfinale bestreiten die Australierinnen Ashleigh Barty und Daria Gavrilova. Bereits am Montag (15. Januar) beginnen in Melbourne die Australian Open, bei denen Kerber vor zwei Jahren ihren ersten Grand-Slam-Triumph gefeiert hatte.

Im elften Aufeinandertreffen mit Cibulkova gelang Kerber ihr sechster Sieg. Die 29-Jährige knüpfte in der Olympiastadt von 2000 an ihre Leistungen beim Hopman Cup an, in Perth hatte sie alle vier Einzel gewonnen und damit den Neustart nach dem sportlichen Absturz im Jahr 2017 eingeläutet.

Boris Becker zählt Kerber nach dem starken Saisonstart bereits wieder zu den Anwärterinnen auf den Titel in Melbourne. "Ich glaube, Angie Kerber kann uns positiv überraschen", sagte der zweimalige Australian-Open-Sieger, der Down Under in doppelter Funktion als Eurosport-Experte und Chef-Berater des deutschen Männertennis' auftritt. "Angie hat das Turnier vor zwei Jahren gewonnen, das ist noch nicht so lange her", sagte Becker.