Chonchita Matinez muss ihre Teamchef-Position räumen Chonchita Matinez muss ihre Teamchef-Position räumen
Chonchita Matinez muss ihre Teamchef-Position räumen
© 2017 SID

Der spanische Tennisverband (RFET) hat sich von Davis-Cup- und Fed-Cup-Teamchefin Conchita Martinez getrennt. "Sie hat einen tollen Job in ihren Jahren als Kapitänin gemacht", vermeldete RFET am Donnerstag, "Aber wir haben uns für eine Veränderung für unser Team 2018 entschieden." Ein neuer Kapitän werde in "naher Zukunft" bekannt gegeben, hieß es weiter. Die Trennung von der Wimbledon-Siegerin von 1994 war nicht in beidseitigem Einvernehmen erfolgt.

Nach der Bekanntgabe durch den Verband veröffentlichte die 45-Jährige einen Brief, in dem sie die Entscheidung als "einseitig" bezeichnete. "Ich denke, dass ich nach meinem Beitrag für das spanische Tennis kein solches Ende verdient habe", ein solches Ende sei "respektlos", hieß es in dem Schreiben.

Martinez war seit 2013 Teamchefin der Fed-Cup-Mannschaft, seit 2015 führte sie auch das Davis-Cup-Team an. Dieses Jahr war das spanische Männerteam ohne Starspieler Rafael Nadal im Viertelfinale gegen Serbien ausgeschieden. Die Frauen verloren beim Fed Cup bereits in der ersten Runde gegen Tschechien.