Zverev könnte im Achtelfinale auf Djokovic treffen Zverev könnte im Achtelfinale auf Djokovic treffen
Zverev könnte im Achtelfinale auf Djokovic treffen
© 2018 SID

Alexander Zverev (20) hat vier Tage vor Beginn der Australian Open in Melbourne (15. bis 28. Januar) eine denkbar ungünstige Auslosung erwischt. Der Weltranglistenvierte aus Hamburg könnte in der dritten Runde auf seinen Bruder Mischa treffen, bereits im Achtelfinale könnte der sechsmalige Turniersieger Novak Djokovic (Serbien) warten. Zum Auftakt trifft Zverev, der noch nie das Viertelfinale bei einem Grand Slam erreicht hat, auf den Italiener Thomas Fabbiano.

Die formstarke Angelique Kerber (Kiel) bekommt es in der ersten Runde in einem deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam (Neuwied) zu tun. Die ebenfalls glänzend ins neue Jahr gestartete Julia Görges (Bad Oldesloe) geht gegen Sofia Kenin (USA) als klare Favoritin in die Partie.

"Die erste Runde sollte für Alex keine große Hürde sein, danach ist der Weg relativ steinig. Er muss von Anfang an da sein, es sind ein paar knifflige Aufgaben dabei. Die Auslosung ist nicht ohne", sagte Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann. Barbara Rittner, Head of Women's Tennis, ergänzte: "Die Auslosung ist für viele schwer, für Angie ist sie in Ordnung. Aber eine ungesetzte Scharapowa in der dritten Runde ist natürlich gefährlich."

Schwierige Erstrundenlose erwischten Carina Witthöft (Hamburg), Tatjana Maria (Bad Saulgau) und Andrea Petkovic (Darmstadt). Witthöft fordert die an Position acht gesetzte Caroline Garcia (Frankreich) heraus, Maria trifft auf Maria Scharapowa (Russland) und Petkovic spielt gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien). - Die Partien im Überblick:

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) - Thomas Fabbiano (Italien)

Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 27) - Yoshihito Nishioka (Japan)

Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 32) - Chung Hyeon (Südkorea)

Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) - Maximilian Marterer (Nürnberg)

Florian Mayer (Bayreuth) - Jewgeni Donskoj (Russland)

Jan-Lennard Struff (Warstein) - Kwon Soonwoo (Südkorea)

Peter Gojowczyk (München) - Michail Kukuschkin (Kasachstan)

Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 12) - Sofia Kenin (USA)

Angelique Kerber (Kiel/Nr. 21) - Anna-Lena Friedsam (Neuwied)

Carina Witthöft (Hamburg) - Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 8)

Andrea Petkovic (Darmstadt) - Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 27)

Tatjana Maria (Bad Saulgau) - Maria Scharapowa (Russland)

Mona Barthel (Neumünster) - Monica Niculescu (Rumänien)