Bisher ungeschlagen: Volleyballer aus Friedrichshafen Bisher ungeschlagen: Volleyballer aus Friedrichshafen
Bisher ungeschlagen: Volleyballer aus Friedrichshafen
© 2018 SID

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen nimmt Kurs auf das nationale Triple. Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Vital Heynen gewann das erste Spiel der Halbfinalserie (best of three) mit 3:1 (21:25, 25:14, 25:22, 25:18) gegen die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching. Für die Häfler war es der 23. Sieg im 23. Saisonspiel. Die Finalserie beginnt am 26. April.

Die zweite Partie steigt am Mittwoch (19.00 Uhr) in Innsbruck. Vor der Saison hatten sich der TSV Unterhaching und der österreichische Serienmeister Hypo Tirol Innsbruck zusammengeschlossen und erhielten eine Wildcard für die aktuelle Spielzeit in der Bundesliga. Eine entscheidende dritte Partie würde wieder in der Friedrichshafener ZF-Arena stattfinden.

Nach dem Sieg im Supercup und dem DVV-Pokal hat Friedrichshafen die Möglichkeit, als erster Verein das nationale Triple zu holen. Im anderen Halbfinale hatte Titelverteidiger Berlin Recycling Volleys am Samstag die erste Partie mit 3:0 gegen die United Volleys RheinMain gewonnen.