Hörmann begrüßt den Ausschluss Russlands Hörmann begrüßt den Ausschluss Russlands
Hörmann begrüßt den Ausschluss Russlands
© 2017 SID

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat den Ausschluss Russlands von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) begrüßt. "Das ist ein guter Tag für den Weltsport und ein guter Tag für den deutschen Sport. Der heutige Tag wird ein historischer sein für die Sportgeschichte", sagte Hörmann in der ARD.

Am Dienstagabend hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Russland wegen des Doping-Skandals von den Spielen in Südkorea ausgeschlossen, russischen Sportlern aber unter Auflagen einen Start als "neutrale Athleten" ermöglicht.

"Auf der einen Seite drakonische Strafen für die Strippenzieher, auf der anderen Seite die Wahrung der Rechte der sauberen Athleten", sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) weiter. Über den deutschen IOC-Präsidenten Thomas Bach sagte Hörmann: "Mit den Beschlüssen ist Bach in die Grenzbereiche vorgestoßen, was möglich ist."