Jürgen Brähmer kämpft in Schwerin gegen Rob Brant Jürgen Brähmer kämpft in Schwerin gegen Rob Brant
Jürgen Brähmer kämpft in Schwerin gegen Rob Brant
© 2017 SID

Der ehemalige Box-Champion Jürgen Brähmer startet mit einem Heimspiel in Schwerin in die neu geschaffene World Boxing Super Series. Der 38-Jährige kämpft sein Viertelfinale um die Muhammad-Ali-Trophy im Supermittelgewicht gegen den ungeschlagenen US-Amerikaner Rob Brant (22 Kämpfe, 22 Siege) am 27. Oktober in seiner Heimatstadt.

"Ich hätte auch in den Staaten geboxt, freue mich jetzt aber, dass wir den Kampfabend nach Schwerin und Deutschland holen konnten", sagte Brähmer.

Beim seinem letzten Auftritt in Schwerin hatte der gebürtige Stralsunder im Juni 2014 seinen WBA-Titel gegen Robert Feliciano Bolonti erfolgreich verteidigt. Auch seinen ersten WM-Titel holte Brähmer 2009 in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns.

Das neue Turnier der World Boxing Super Series wurde unter anderem von Promoter Kalle Sauerland aus der Taufe gehoben. Das mit bis zu 50 Millionen Dollar dotierte Format startet mit den vier Viertelfinal-Kämpfen pro Gewichtsklasse. Im Cruisergewicht scheiterte der frühere Weltmeister Marco Huck bereits in der Runde der letzten Acht. Die Halbfinals sind für Anfang 2018 vorgesehen, die beiden Finals für Mai 2018.