Mittwoch, 28. Juni 2017
Lade Login-Box.
 

Aufklärer Pound wird 75 Jahre alt

Frankfurt (dpa) Er hat den Doping-Sünder Ben Johnson verteidigt, den größten IOC-Skandal aufgeklärt und die Welt-Anti-Doping-Agentur aufgebaut.

Olympia 2016: Ticker

Olympia 2016: Die aktuellen Wettkämpfe und Ergebnisse hier in unserem Live Ticker auf donaukurier.de!

Olympia 2016: Tagesvorschau

Die Tagesvorschau zu Olympia 2016: alle anstehenden Wettkämpfe zu den olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro finden Sie hier auf donaukurier.de

Olympia 2016: Live Center

Olympia 2016: Alle Ergebnisse, Tabellen, Medaillen und Rekorde finden Sie hier in unserem Live Center!

Olympia 2016: Medaillenspiegel

Der Medaillenspiegel zu Olympia 2016: Dabei sein ist alles! Eine olympische Medaille in den Händen zu halten die Krönung eines jeden Sportlers. Wer holt sich bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die meisten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen? Hier finden Sie den Medaillenspiegel zum Start der Olympischen Spiele 2016 (5. bis 23. August).

Mein Sotschi

Olympische Beobachtungen: Kultgetränk Wodka

Lange Zeit habe ich Wodka gemieden. Schnäpse sind meine Sache nicht unbedingt und wenn mir früher jemand eine, sagen wir, Flasche Willi geschenkt hat, hielt die ihre zwei, drei Jahre. Mit dem Wodka ist das eine andere Sache.

Mein Sotschi
Kleine

Olympische Beobachtungen: Nächtliche Einkaufstour

Kleine Geschäfte, Tante-Emma-Läden, bestimmen den Einzelhandel in Sotschi. Sie stehen oft dicht an dicht und jedes setzt irgendeinen anderen Schwerpunkt, obwohl sich die Grundbedürfnisse in fast allen von ihnen befriedigen lassen. Manche der Händler haben sich spezialisiert, auf Obst und Gemüse, oder Bäckererzeugnisse.

Mein Sotschi
Die

Olympische Beobachtungen: Mit dem Taxi in Sotschi unterwegs

Die schicken neuen Scania-Busse mit dem Sotschi-Logo, mit denen die Gäste zum olympischen Park oder nach Krasnaja Poljana befördert werden, ziehen alle Augen auf sich. Die Hauptlast des Öffentlichen Personennahverkehrs tragen aber ihre unscheinbaren Vettern, die Marschrout-Taxis.

SKELETON-WORLD-MEN

Mit der Nase an der Eisbahn

Geschwindigkeiten von 120 Kilometern pro Stunde sind keine Seltenheit, wenn sich die Athleten beim Skeleton auf ihren Schlitten die Bahn hinab stürzen. Der Clou? Die Sportler rattern auf dem Bauch liegend und mit dem Kopf voraus in Richtung Ziellinie. Das klingt nach einer großen Überwindung – und genau das ist es auch, wie viele Fahrer und Trainer beteuern.

461609191

Schneller als Usain Bolt

Es ist ein beeindruckender Wert: Auf den ersten 30 Metern läuft Kevin Kuske Zeiten, die selbst der übermächtige Sprintstar Usain Bolt nicht immer schafft. Kuske ist aber kein Leichtathlet (mehr). Der Deutsche ist seit Jahren Anschieber im Bobsport, er geht auch in Sotschi wieder an der Start.

Nachrichtenblog: Alles zu den olympischen Spielen in Sotschi

Ingolstadt (dk) Welche wichtigen Entscheidungen stehen an? Wer hat Gold gewonnen? Wie funktioniert eine bestimmte Sportart? Welchen Wettkampf sollte man nicht verpassen? Im donaukurier.de-Nachrichtenblog zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi erfahren sie 24 Stunden am Tag alles Wichtige.

Mein Sotschi
In

Olympische Beobachtungen: Eisenzäune statt Parks

In einem der neu gebauten Häuser im Stadtteil Khosta preist ein Schild die Vorzüge der Immobilie an: „In Strandnähe.“ In Luftlinie mag das stimmen, aber der stolze künftige Besitzer dürfte sich wundern, welche Umwege er zu bewältigen hat, bis er sich in die Wellen stürzen kann. An manches haben sich die Bewohner von Sotschi inzwischen gewöhnt, unter anderem an die Hochhäuser.

Mein Sotschi

Olympische Beobachtungen: Kulinarische Erlebnisse

Ich habe ein opulentes Abendmahl hinter mir. Mein Freund Valerij – er hatte vor Beginn der Olympischen Spiele für eine Etappe die Fackel tragen dürfen – meldete sich am Telefon. Er sitze mit einem Kumpel in einem Restaurant und wenn meine Familie und ich in der Nähe wären, sollten wir doch vorbeischauen.

Mein Sotschi
Sotschi

Olympische Beobachtungen: Spaziergang am Hafenviertel

Das Hafenviertel ist in vielen Städten verrufen. Nicht so in Sotschi. Der „Port“, wie auf Russisch der Hafen heißt, gehört direkt zum Zentrum. Schon von Weitem ist er erkennbar durch den weißen Bau der Kommandantur mit seinem spitz zulaufenden Turm.

461431535

Pullover und Strümpfe haben schon lange ausgedient

Die moderne Technik hat den Sport verändert, das sieht man derzeit in jeder olympischen Disziplin. Besonders deutlich wird die Entwicklung beim Eisschnelllauf. Wo früher dicke Pullover zum Schutz gegen die Kälte dienten, helfen heute aerodynamische Ganzkörper-Anzüge, die entscheidenden Hundertstel aus den Läufern heraus zu kitzeln.

Mein Sotschi
Sotschi

Olympische Beobachtungen: Ausflug ans Meer

Vor lauter Olympia hätte ich fast vergessen, dass Sotschi am Meer liegt. Aber gestern war herrliches Wetter, und da habe ich mir am späten Nachmittag einen Strandspaziergang gegönnt. Nur wenige hundert Meter vom „Port“, vom Hafen, finde ich ein geeignetes Plätzchen.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden