Nach dem fünften WM-Sieg hat Ogier (r.) noch nicht genug Nach dem fünften WM-Sieg hat Ogier (r.) noch nicht genug
Nach dem fünften WM-Sieg hat Ogier (r.) noch nicht genug
© 2017 SID

Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier setzt seine Karriere fort und geht auch im kommenden Jahr in einem Ford Fiesta RS für das Privatteam M-Sport an den Start. Das gaben die Briten am Dienstag bekannt. Der Franzose Ogier hatte in diesem Jahr den fünften WM-Titel geholt, seine Zukunft aber zunächst offen gelassen.

"Es ist großartig, dass ich meine Pläne für 2018 bekannt geben kann. Es ist unglaublich, was wir gemeinsam erreicht haben. Wir wollen diese fantastische Reise fortsetzen", sagte Ogier (33): "Dieses Team hat so viel Leidenschaft."

Ogier war nach dem Rückzug von VW zur abgelaufenen Saison zu M-Sport gewechselt. Durch den Triumph im Ford ist er hinter seinem Landsmann Sebastien Loeb (9 Titel) der erfolgreichste Rallye-Fahrer der Geschichte.

Neben Ogier verlängerte auch der Brite Elfyn Evans beim Team für das Jahr 2018.