Schrötter belegt im letzten Rennen für IntactGP Rang 13 Schrötter belegt im letzten Rennen für IntactGP Rang 13
Schrötter belegt im letzten Rennen für IntactGP Rang 13
© 2017 SID

Für die Motorrad-Piloten Marcel Schrötter und Sandro Cortese ist ein ohnehin enttäuschendes WM-Jahr unbefriedigend zu Ende gegangen. Schrötter (Vilgertshofen) musste sich beim Saisonfinale in Valencia im Moto2-Rennen mit dem 13. Platz begnügen, Cortese (Berkheim) schied in der ersten Rennhälfte nach einem Sturz aus.

Das Duo vom deutschen Team IntactGP konnte 2017 nur selten überzeugen. Der frühere Moto3-Weltmeister Cortese, mit 43 Punkten am Ende WM-18., holte in San Marino als Fünfter sein bestes Ergebnis - der WM-17. Schrötter (50 Punkte) als Sechster von Jerez.

Cortese fuhr in Valencia zum letzten Mal für den Intact-Rennstall, der zur Saison 2013 für ihn gegründet worden war. Der Allgäuer soll im kommenden Jahr für Kiefer Racing antreten. "Es geht eine Ära zu Ende, aber ich freue mich auch auf die neue Herausforderung", sagte der 27-Jährige bei Eurosport.

Den letzten Saisonlauf gewann der Portugiese Miguel Oliveira vor Weltmeister Franco Morbidelli. Der Italiener hatte sich bereits vor zwei Wochen in Malaysia den Titel gesichert.