Freitag, 22. September 2017
Lade Login-Box.
 
Sebastian Vettel (l.) schied in Singapur früh aus Sebastian Vettel (l.) schied in Singapur früh aus

Das Formel-1-Reife(n)zeugnis des SID: Singapur

SEBASTIAN VETTEL: Der Große Preis von Singapur sollte für den Heppenheimer eigentlich das Comeback im Titelkampf werden, stattdessen gab es den nächsten Nackenschlag. Ein unnötiger Startunfall, den Hamilton-Sieg sah er nur im Fernseher, und vom Gewinn seiner fünften Weltmeisterschaft scheint Vettel nun meilenweit entfernt. Denn schon seit der Sommerpause läuft es nicht rund: In Belgien hatte Vettel mit Platz zwei noch Schadensbegrenzung betrieben, beim Ferrari-Heimspiel in Monza war die Scuderia dann hoffnungslos unterlegen, und in Singapur verlor er das Rennen trotz klarer Favoritenrolle.

Viele Cockpit-Besetzungen für 2018 schon sicher Viele Cockpit-Besetzungen für 2018 schon sicher

Formel 1: Die Cockpits für 2018

Vor dem Großen Preis von Singapur wurden die Verträge von Valtteri Bottas bei Mercedes und Sergio Pérez bei Force India um ein Jahr verlängert.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden