So erreichten die Herren I gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga Nord, den KC Pöttmes I, nur ein mageres 4;0:4,0- Unentschieden. In der ersten Runde gingen sie mit Andreas Schenke (500) und Paul Fischer (518) sogar komplett leer aus - ehe die folgenden vier Duelle allesamt von der SGE gewonnen wurden. So machten Stephan Stegmeir (522) und Bernhard Krammer (538) aus dem 0:2 zunächst ein 2,0:2,0, anschließend punkteten auch Martin Kothmeier (525) und Albert Winkler (524). Der dritte Saisonsieg war also zum Greifen nahe. Allerdings hatten die Pöttmeser mit 3132:3127 knapp um fünf Holz das bessere Mannschaftsergebnis. Also lautete der Endstand 4,0:4,0.

Die SGE-Herren II unterlagen beim Tabellenzweiten der Kreisklasse A2, Lastovska Ingolstadt I, trotz harter Gegenwehr mit 2,0:4,0. Gerhard Hecht (525) und Christian Baumgartner (527) gewannen ihre Duelle, während Klaus Schmidt (469) und Stefan Reiner (479) ihre Aufeinandertreffen verloren. Beim Mannschaftsresultat hatten die favorisierten Ingolstädter dann mit 2065:2000 Holz die Nase vorne.

Die Edelshausener Herren III holten beim KC Pöttmes III zumindest ein 3,0:3,0-Unentschieden. Albert Schrittenlocher (504) Thomas Wegler (456) und Roland Hoyer (504) punkteten für die Gäste, nur Albert Stegmeir (436) ging leer aus. Mit einem Auswärtssieg der SGE III wurde es aber trotzdem nichts, weil Pöttmes III mit 1915:1900 das bessere Gesamtresultat aufwies und dadurch doch noch zum 3,0:3,0 ausglich.

Weiter zu den Edelshausener Damen. Ihre erste Garnitur sorgte mit dem unerwarteten 4,0:2,0-Heimsieg im Derby gegen den SC Mühlried I für das Highlight zweifellos für das Highlight des Spieltages. Im Startpaar schaffte Christina Kothmeier (SGE) mit 508 zwar um zwei Holz mehr als Angela Brosi (SCM) - der Punkt ging jedoch trotzdem an den SCM, da Brosi drei der vier Durchgänge für sich entschied. Martina Niedermayr (509) glich zwar gegen Alina Mirwald (461) zum 1,0:1,0 aus - aber Alexandra Mirwald (491:445 gegen Gerda Baumgartner) ließ dann sofort wieder die Mühlriederinnen jubeln. Das vierte Duell ging schließlich an Christine Baumgartner (508), die Martina Brey (479) bezwang - und damit nicht genug: Auch das bessere Teamergebnis (1967:1937) lag jetzt auf Seiten der Edelshausenerinnen. Sie bekamen dadurch zwei weitere Punkte und siegten deshalb verdient mit 4,0:2,0. Edelshausen I orientiert sich im Klassement (mit jetzt 10:8 Punkten auf dem Konto) langsam wieder etwas nach oben, während die SCM-Damen (14:4) ihre erst zweite Saisonniederlage 2017/18 einstecken mussten.

Die SGE-Damen II unterlagen bei GW Karlshuld II mit 1,0:5,0. Für den einzigen Edelshausener Punkt sorgte Eva Hecht mit guten 479 Holz. Dagegen verloren Gabi Dreher (409), Regina Wegler (451) und Annemarie Reiner (422) ihre Duelle. Somit führte Karlshuld II schon mit 3,0:1,0, und dank eines Gesamtresultats von 1911:1761 Holz bauten die Möslerinnen ihren Vorsprung weiter aus. Edelshausen II wartet dadurch immer noch auf den ersten Punktgewinn 2017/18.

Am zehnten Spieltag empfangen die SGE-Herren I am Sonntag, 17. Dezember, um 11 Uhr den SKC Königsmoos I. Die Herren II gastieren am 16. Dezember um 17.15 Uhr beim TSV Aichach II, die Herren III haben am 14. Dezember den TSV-SKC Baar-Ebenhausen V zu Gast. Für die Edelshausener Damen I steht am 16. Dezember um 14.30 Uhr das Duell beim SKC Königsmoos auf dem Programm. Die Damen II reisen am 13. Dezember zum TV 1861 Ingolstadt I.