Bezirksoberliga Schwaben

  • SV Grasheim - TSV Schwaben Augsburg II 2:3: Trotz einer tollen Moral standen die Damen aus Grasheim am Ende mit leeren Händen da. Die Gäste aus Augsburg erwischten den besseren Start in die Partie und gingen bereits nach 180 Sekunden durch einen Treffer von Ursula Neidlinger in Führung. Die Lilaweißen um Trainer Klaus Reichert zeigten sich davon allerdings überhaupt nicht geschockt. Im Gegenteil, dank eines Doppelpacks von Jana Uhl (17./23.) drehten die Gastgeberinnen das Match noch vor dem Seitenwechsel. Und die Führung des SVG hatte auch bis weit in die zweite Halbzeit Bestand, Melis Sahan war es dann aber, die in der 72. Minute doch den Ausgleich für den TSV Schwaben Augsburg II schaffte. Als in der Schlussphase dann schon alles auf ein Remis hindeutete, sorgte Neidlinger mit ihrem zweiten Tor an diesem Tag sogar noch für den Dreier der Gäste - und gleichzeitig für lange Gesichter auf Grasheimer Seite. Die Reichert-Damen gastieren in ihrem finalen Punktspiel des Jahres am Sonntag um 17 Uhr beim SSV Anhausen.

 

Bezirksliga Schwaben Nord

  • FC Gerolsbach - SC Biberbach 0:8: Im Dauerregen am Sonntagvormittag gingen Gerolsbachs Fußballerinnen zu Hause komplett unter - und kassierten gegen die Tabellenführerinnen aus Biberbach ihre bis dato höchste Saisonniederlage. Dabei schossen die Gäste bereits im ersten Durchgang eine deutliche Führung heraus, beim Stande von 0:6 wurden aus Gerolsbacher Sicht die Seiten gewechselt. Als Torschützinnen durften sich dabei Vanessa Straub (2./18./32./35.), Anna Gai (5.) und Jade Mahler (39.) feiern lassen. Halbzeit zwei konnten die Gerolsbacherinnen dann deutlich ausgeglichener gestalten, ehe Biberbach in der Schlussphase doch noch zwei weitere Treffer durch Anna Jarasch (83.) und Corinna Wenner (89.) gelangen. Für die FCG-Damen geht es am Sonntag erneut zu Hause weiter, um 10.30 Uhr empfängt die Lindner-Elf dann die Vertretung des FC Maihingen.

 

Kreisliga Augsburg

  • SG Sandizell/Echsheim - SV Thierhaupten 2:1: Nach zuletzt drei Partien ohne Sieg schaffte die Spielgemeinschaft im Spitzenspiel gegen den bisherigen Klassenprimus endlich wieder einen Dreier und holte sich dadurch prompt die Tabellenführung zurück. In einem hart umkämpften Match konnte sich zunächst kein Team entscheidende Vorteile erarbeiten. Erst in der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen immer mehr auf und gingen durch Stephanie Nawrath in Führung (48.). Als dann Carina Mörmann auf 2:0 für die Elf um das Trainergespann Sven Rechenauer/Silvia Meier erhöhte (65.), lief endgültig alles auf einen Heimsieg der SG hinaus. Die Schlussphase war allerdings doch von Dramatik und Hektik geprägt. So verkürzte Annika Strobl für Thierhaupten auf 1:2 (75.), ehe auf Seiten der Gäste Viktoria Wagner die Rote Karte sah (86.). Die Spielgemeinschaft brachte ihren Vorsprung am Ende aber über die Zeit und kann nun mit einem Sieg am Samstag zu Hause gegen den SV Ried (Anstoß 14.30 Uhr) als Tabellenführerin in die Winterpause gehen.

 

  • SG Waidhofen/Mühlried - FC Ehekirchen 4:0: Dank zweier Siege binnen vier Tagen hat sich die Spielgemeinschaft in die Spitzengruppe der Tabelle vorgeschoben. Nach einem umkämpften 3:2-Auswärtserfolg in der vergangenen Woche beim BC Rinnenthal (SG-Tore durch Lisa Stimpel und zweimal Anna Mayer) gelang ihr am Samstag noch ein klarer Heimtriumph im Landkreisderby. Ehekirchens Elf konnte von Beginn an nur wenig Akzente setzen, die SG von Trainer Patrick Wagner hatte das Geschehen jederzeit im Griff. Melanie Finkenzeller brachte die Gastgeberinnen schließlich in Führung, Ramona Holzapfel baute diese aus. Sollte es da noch Zweifel an einem Sieg der Spielgemeinschaft gegeben haben, beseitigten Lisa Stimpel und Katharina Moosmair dann jene mit ihren Toren zum 3:0 beziehungsweise 4:0. Die Wagner-Damen liegen nun nur noch drei Zähler hinter Tabellenplatz eins, am Samstagnachmittag steht nun für sie das Auswärtsmatch beim TSV Sielenbach an (Anstoß 16 Uhr).