Titel erfolgreich verteidigt: Christina Kratzer und Michael Losert triumphierten erneut beim TV Hörzhausen.
Titel erfolgreich verteidigt: Christina Kratzer und Michael Losert triumphierten erneut beim TV Hörzhausen.
F. Endres
Hörzhausen
Beide verteidigen ihre Titel erfolgreich. Kratzer gewann bei den Frauen vor Carina Rauscher und Tanja Lokaj, bei den Herren setzte sich Losert im Finale gegen Robert Mayr durch.

Martin Wagner war von der Vereinsführung, wie schon in den vorherigen Jahren, mit der Turnierleitung beauftragt worden. Der Modus der Meisterschaften wurde von ihm bestimmt. Wegen einer witterungsbedingten Terminverlegung nahmen allerdings nur mehr drei Spielerinnen an der Damenkonkurrenz teil. Jede hatte dann zwei Partien auszutragen, gespielt wurde ein langer Satz. Kratzer gewann beide Gruppenmatches und holte sich damit wieder souverän den TVH-Titel.

Sechs Aktive hatten sich bei den Herren für das Turnier angemeldet. Turnierleiter Wagner setzte dann die vier besten Leistungsklassenspieler zu gleichen Teilen in die beiden Gruppen, die restlichen Akteure wurden hinzugelost. In der Vorrunde hatte jeder gegen jeden einen Satz zu absolvieren – bei Gleichstand gab es einen Tiebreak. In der Gruppe 1 blieb Losert (Leistungsklasse 8) schließlich gegen Lothar Vachal und Hans Schillinger ungeschlagen. In der Gruppe 2 triumphierte Mayr (LK 17) über Peter Käser und Robert Hundseder.

Das Endspiel war eine sehr deutliche Angelegenheit, gegen das druckvolle Spiel von Losert hatte Mayr keine Chance. Den ersten Satz entschied der alte und neue Titelträger mit 6:2 für sich, den zweiten holte er mit 6:0. Beide Finalpartner hatten heuer übrigens auch schon gemeinsam eine sehr gute Punktrunde mit den Herren 30 des TVH absolviert.

Aus den Händen von Vereinsboss Fritz Endres und Turnierleiter Wagner erhielten die Erstplatzierten die Pokale sowie Urkunden bei der abendlichen Siegerehrung. Viel Lob bekam Wagner vom Klubchef, weil er „den Saisonhöhepunkt bis ins kleinste Detail vorbereitet und absolut perfekt durchgeführt hat – trotz der Terminverschiebung wegen des kräftigen Regens“.

In seiner kurzen Ansprache dankte Endres zudem allen Teamspielern und Spielerinnen des TVH für ihr Engagement. Mit dem sportlichen Abschneiden aller sieben Vertretungen an der Punktrunde 2017 des BTV (Bayerischer Tennisverband) waren die Hörzhausener Verantwortlichen mehr als zufrieden. Beim Nachwuchs wurden die MidCourt-10-Cracks ja sogar Meister, die Knaben 14 immerhin Vizemeister. Die Herren 30 holten in ihrer Gruppe ebenfalls den Titel und spielen deshalb im kommenden Jahr in der Bezirksklasse 1. Alle eingesetzten Akteure erhielten schließlich ein Erinnerungsgeschenk und Siegerurkunde. „Wir sind sehr stolz auf euch“, so der Klubchef. Bis in den frühen Morgenstunden feierten die TVH-Cracks anschließend die gute Saison.