Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem solchen Torfestival aus. Der erste Treffer fiel nämlich erst nach gut einer halben Stunde. Julian Lechner hatte die Ingolstädter in Führung gebracht (34.). Doch Manuel Nest gelang kurz vor der Pause der Pförringer Ausgleich (43.).

 

Erneut Lechner brachte die Gäste nach der Pause wieder nach vorne (54.), doch wenig später schlug wiederum Nest für Pförring zurück (62.). Daniel Köhler brachte den TSV in der 73. Minute dann sogar in Führung, doch die Gäste schlugen wiederum sofort zurück und erzielten durch Julian Lechner das 3:3 (77.). Der 4:3-Siegtreffer für Pförring gelang schließlich Markus Kügel (89.).