Steinsdorf: Leistungsgerechtes Unentschieden
Chancen gab es für beide Seiten: Hier scheiterte Steinsdorfs Sina Multerer (in Blau) knapp an der gegnerischen Torfrau Maria Bauer. - Foto: Schmied
Steinsdorf

Von Anfang an entwickelte sich eine lebhafte Partie, wobei die stark verjüngte Heimmannschaft von Trainer Thomas Hruza sich durch gefälligen Kombinationsfußball Spielvorteile erarbeitete.

In der 19. Minute fiel das 1:0. Schiedsrichter Ludwig Schmid zeigte nach einem Handspiel der Gäste im Strafraum auf den Elfmeterpunkt und Maria Thoma verwandelte sicher. Durch Konter kam Kirchasch immer wieder gefährlich vor das Steinsdorfer Tor. So musste in der 30. Minute Torfrau Alex Rimpl Kopf und Kragen riskieren, um gegen Alexandra Stadler abzuwehren. Mit Glück wurde der Ausgleich verhindert, als ein Tor der Gäste wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Nach der Pause hatte Steinsdorf zunächst wieder leichte Vorteile. Einen Linksschuss von Maria Thoma wehrte Gästetorfrau Maria Bauer gerade noch ab. In der 57. Minute fiel dann überraschend der Ausgleich. Franziska Widl nutzte eine Unstimmigkeit in der Heim-Abwehr zum 1:1. Obwohl Kirchasch nun präsenter war, erzielte Monika Fuchs durch einen satten Schuss in der 67. Minute die erneute Führung für Steinsdorf. Bald darauf wäre beinahe das 3:1 gefallen, aber Torfrau Bauer parierte einen Schuss von Sina Multerer.

Kirchasch drängte nun mit Macht auf den Ausgleich und schnürte die Heimelf in der eigenen Hälfte ein. Als Torfrau Rimpl einen Tick zu weit vor dem Tor stand, nutzte dies Franziska Widl mit ihrem zweiten Treffer in der Partie durch einen platzierten Schuss zum 2:2-Ausgleich. Am Ende war das Remis dem Spielverlauf nach auch gerecht.

Sportfreunde Steinsdorf: Rimpl, A. Riegler, Fuchs, K. Zeller, Treffer, Arbesmeier, Pichl (46. Zeitler), Pfeffer, Schmid, (46. Multerer) Thoma, T. Riegler.