Der Erfolg war hochverdient und geriet nur kurzzeitig in Gefahr, als den Allersbergern in der 63. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Zu diesem Zeitpunkt hätte die Partie schon längst entschieden sein müssen. Die Führung erzielte FC-Torjäger Lukas Betz. Nach Vorarbeit von Murat Dag traf er aus halblinker Position ins kurze Eck. Kurz vor der Pause hätte Betz erhöhen müssen, doch er brachte den Ball aus vier Metern nicht an Torwart Sharif Safaya vorbei.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit häuften sich die Möglichkeiten des FCH. Lukas Betz wurde nach einem Steilpass vom herausstürzenden Torwart an der Strafraumkante von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zeigte nur die Gelbe Karte, obwohl Safaya der letzte Mann war und eine klare Torchance verhinderte. Peter Sahliger legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und zirkelte ihn zum 2:0 über die Mauer (50.). Zehn Minuten später hatte Lukas Schneider die nächste Torchance. Sein Lupfer über den Torwart wurde aber noch vor der Linie geklärt. Etwas überraschend fiel in der 63. Minute der Anschlusstreffer durch Kasim Ataseven.

Die Antwort des FC ließ aber nicht lange auf sich warten. Eine weite Freistoßflanke von Buchberger köpfte Betz zum 3:1 ein (69.). Den nächsten Angriff des FC hätte Sahliger mit einem weiteren Tor abschließen müssen. Aus sieben Metern schoss er aber etwas zu hoch. In der 75. Minute verhinderte der Pfosten das 4:1, als Betz einen Freistoß über die Mauer hob. Schließlich gelang in der 79. Minute doch noch die Entscheidung. Einen Eckball von Sahliger drückte Buchberger am kurzen Eck trotz starker Bedrängnis ins Tor.