Altmannstein: Jugend-Sektionsmeisterschaft in Altmannstein
Um größtmögliche Präzession geht es für die Nachwuchsschützen wieder bei der Riedenburger Sektionsmeisterschaft von 27. bis 29. Oktober. ‹ŒArch - foto: Zimmermann
Altmannstein

Auch dieses Jahr veranstaltet die Jugendleitung der Sektion Riedenburg am 27., 28. und 29. Oktober ihr alljährliches Schüler-, Jugend- und Juniorenpreisschießen. Geschossen wird mit dem Luftgewehr auf den zwölf Ständen der Schießanlage der SG 1560 Altmannstein. Das Startgeld pro Jungschütze beträgt dabei zwei Euro. Das Startgeld wird per Lastschrift von den jeweiligen Vereinen eingezogen.

Startberechtigt sind Schützen folgender Altersklassen: Schüler (Jahrgang 2003 bis 2005) 20 Schuss + zwei Schuss Pokal; Jugend (Jahrgang 2000 bis 2002) 40 Schuss + zwei Schuss Pokal; Junioren (Jahrgang 1997 bis 1999) 40 Schuss + zwei Schuss Pokal.

Die Wertung des Ringergebnisses erfolgt einzeln je nach Altersklasse. Die jeweils zehn besten Schützen jeder Altersklasse treten am Tag der Preisverleihung (19. November) zusätzlich zu einem Finalschießen an. Die drei Erstplatzierten bekommen jeweils einen Sonderpreis. Eine Mannschaft besteht aus jeweils vier Schützen eines Vereins. Pro Mannschaft kommen nur maximal zwei Junioren in die Wertung. Für die Mannschaftswertung werden die ersten beiden Serien gewertet.

Auch dieses Jahr gibt es wieder mehrere Sonderwertungen: Wanderpokal (gestiftet von Albert Pfaller) Wertung: Tiefschuss; Raiffeisen-Wanderpokal Wertung: Tiefschuss; Wanderscheibe (gestiftet von Albert Pfaller) Wertung: olympische Wertung (eine Serie). Sieger der Sonderwertungen ist jeweils der Verein mit der niedrigsten Teilersumme beziehungsweise olympischen Wertung der vier besten Schützen. Die Siegerehrung mit Finalschießen und anschließender Pokal- und Preisverleihung findet am Sonntag, 19. November, um 15.30 Uhr in Altmannstein statt.

Die Sektions-Jugendleitung gibt außerdem einen Überblick darüber, welcher Verein an welchem Tag schießt: Freitag, 27. Oktober, 17 bis 21 Uhr: Pondorf, Meihern, Altmannstein, Lobsing, Laimerstadt, Jachenhausen, Mindelstetten; Samstag, 28. Oktober, 16 bis 20 Uhr: Hexenagger, Hüttenhausen, Thannhausen, Sandersdorf, Jachenhausen, Mendorf, Otterzhofen, Prunn; Sonntag, 29. Oktober, von 15 bis 19 Uhr: Hagenhill, Dietfurt, Eggersberg, Steinsdorf, Riedenburg, Schafshill.

Für die Disziplin Lichtgewehr (ohne Auflage) gibt es eine eigene Wertung über zehn Schuss. Diese Wertung geht nicht in die Mannschaftswertungen mit ein. Startberechtigt sind Jungschützen ab dem Jahrgang 2005 und jünger. Schüler unter zwölf Jahren mit Sondergenehmigung können in beiden Disziplinen (LG und Lichtgewehr) starten.

Das Finalschießen am Sonntag, 19. November, läuft wie folgt ab: Die Schülerklasse beginnt um 15.30, die Jugendklasse um 16.10 und die Juniorenklasse um 16.50 Uhr. Das Finalergebnis ist ein eigenes Ergebnis, diesem wird das Vorkampfergebnis nicht zugrunde gelegt. Jeder Schusswert bei der Wertung im Finale mit 10,9 wird mit einem zusätzlichen Sonderpreis belohnt. Zum Finalschießen sind Zuschauer erwünscht. Das Finale wird moderiert und per Beamer kann der aktuelle Stand jederzeit mitverfolgt werden.