Der SV Breitenbrunn kassierte im Spitzenspiel beim FC Pielenhofen-Adlersberg die erste Niederlage (2:3). Dabei fiel der entscheidende Treffer für die Hausherren in einer vogelwilden Schlussphase - innerhalb von sieben Minuten gab es drei Platzverweise - erst in der Nachspielzeit.

Einen weiteren Rückschlag musste Bezirksliga-Absteiger TV Riedenburg hinnehmen. Die Dreiburgenstädter mussten sich bei der Spitzenmannschaft FC Viehhausen mit 1:2 (1:1) geschlagen geben und verharren weiter im Tabellenmittelfeld. Immer tiefer in den Keller rutscht der SV Töging. Die Mannschaft von Spielertrainer Oliver Überall verlor beim ATSV Pirkensee-Ponholz durch ein spätes Gegentor knapp mit 0:1 (ausführliche Spielberichte folgen).