Breitenbrunn: Dietfurt und Breitenbrunn weiter makellos
Vergeblich bemüht: Für die Reserve des 1. FC Beilngries (rechts Marco Stempfle) gab es beim SV Freihausen ein mehr als deutliche 0:3-Niederlage. ‹ŒArch - foto: Nusko
Breitenbrunn
  • SV Aichkirchen - TSV Dietfurt II 0:4 (0:1): Zweites Spiel, zweiter Sieg. Dietfurts Reservisten ist ein perfekter Saisonstart gelungen. Beim SV Aichkirchen gewannen die Schützlinge von Trainer Johannes Baier mit 4:0 (1:0). "Das Ergebnis ist eigentlich zu hoch ausgefallen, so souverän war es dann doch nicht", sagte der Coach nach der Partie.

Für die Gastgeber begann das Spiel sehr unglücklich. Bereits in der fünften Minute musste Torhüter Matthias Fischer verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn rückte Spielertrainer Markus Liebl zwischen die Pfosten. Die Gäste gingen nach einigen vergebenen Möglichkeiten in der 14. Minute durch Moritz Stiegler in Führung, der die schöne Vorarbeit von Thomas Ochsenkühn vollendete. Als Dominik Rieger wegen eines eingeklemmten Nervs nach einer halben Stunde das Feld verließ, gab es einen Bruch im Dietfurter Spiel. Aichkirchen war aber auch nur nach Fernschüssen gefährlich.

Nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums musste mit Liebl kurz nach der Pause der zweite Torhüter vorzeitig vom Feld, er sah die Rote Karte. Den Freistoß verwandelte Peter Schäfer zum 2:0. Nachdem die Hausherren anschließend zwei große Chancen nicht nutzten, erhöhte der TSV in der Schlussphase durch einen Doppelpack von Marco Söllner (81.) und erneut Schäfer (87.) mit seinem bereits vierten Saisontreffer auf 4:0.

TSV Dietfurt II: Kammerl, A. Maier, J. Baier, Plank, T. Ochsenkühn (75. Engl), Rieger (30. Schoberer/85. Liebner), Leopold, Freihart, Stiegler, Schäfer, Liebner (65. Söllner). Tore: 0:1 Stiegler (14.), 0:2 Schäfer (49.), 0:3 Söllner (81.), 0:4 Schäfer (87.). Rot: Liebl (Aichkirchen, 48., Handspiel). ‹Œabh

 

  • SV Freihausen - 1. FC Beilngries II 3:0 (1:0): Die zweite Fußballmannschaft des 1. FC Beilngries hat ihre erste Niederlage in der neuen Spielzeit kassiert. Beim SV Freihausen unterlag die Truppe von Trainer Thomas Scheitler mit 0:3 (0:1). In ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison hatten die Altmühlstädter wenig zu bestellen. "Eigentlich hat keiner in der Mannschaft seine Normalform gezeigt. Deshalb hatte die Abwehr des Gegners wenig Mühe", fasste Scheitler die Leistung seines Teams zusammen. Lediglich in der Anfangsphase entwickelten die Gäste so etwas wie Torgefahr. In der siebten Minute schoss Erman Karademir am Tor vorbei und fünf Minuten später verhinderte Freihausens Torhüter Fabian Freihart nach einem Schuss von Thomas Hackner mit Mühe einen Gegentreffer.

Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gastgeber dann immer mehr Oberwasser. Allerdings führte erst ein Abwehrfehler der FCB-Reservisten zum 1:0. Es fiel in der 30. Minute; Torschütze war Manuel Schmaußer. Zwar nahmen sich die Beilngrieser vor, in der zweiten Halbzeit entschlossener aufzutreten, aber daraus wurde nichts. Auch dem 2:0 - wiederum durch Schmaußer - ging ein Abwehrfehler der Gäste voraus (57.). Zudem, so Scheitler, stand der Torschütze wohl deutlich im Abseits.

Endgültig entschieden war das Spiel nach dem 3:0 in der 70. Minute. Im Anschluss an einen Eckstoß für die FCB-Reserve startete Freihausen einen Konter. Daniel Simon lief ungehindert auf das Tor der Gäste zu und überwand deren Schlussmann Adem Canoski mit einem satten Schuss aus 30 Metern. "Wieder einmal hat sich gezeigt, dass wir gegen robust auftretende Mannschaften große Probleme haben", sagte Scheitler nach dem Spiel. Letztlich war die Niederlage der FCB-Reserve auch in dieser Höhe verdient.

1. FC Beilngries II: Canoski, Merkl, M. Stempfle, Schaumann (63. Rindfleisch), Gruber, Banek, Kürzinger, Manukan, T. Stempfle (80. Pöppl), Hackner (75. Schmid), Karademir. Tore: 1:0, 2:0 Schmaußer (30., 57.), 3:0 Simon (70.). ‹Œnur

 

  • SV Breitenbrunn II - TSV Beratzhausen II 3:1 (2:0): Die zweite Mannschaft des SV Breitenbrunn hat ihre Tabellenführung verteidigt. Das Team von Trainer Sebastian Wittmann setzte sich gegen Beratzhausen II mit 3:1 durch und holte sich so den zweiten Sieg im zweiten Spiel nach dem Abstieg.

Der Mann, der die Breitenbrunner auf die Siegerstraße brachte, war Sebastian Kargl. Ihm gelang in der ersten Halbzeit ein Doppelpack (14., 26.). Nach dem Seitenwechsel machte Daniel Walter mit dem Treffer zum 3:0 in der 66. Spielminute alles klar. Den Gästen gelang durch Sultan Civelek nur noch Ergebniskosmetik (73.).

SV Breitenbrunn II: Graßl, Pöller, Knappe, Schmid, T. Kargl, Kobl, Götz (46. Walter), Sedlmeier, S. Kargl (72. Humml), Ferstl (63. Deichmann), Mohr. Tore: 1:0, 2:0 Kargl (14., 26.), 3:0 Walter (66.), 3:1 Civelek (73.). ‹ŒDK

 

  • SV Töging II - SpVgg Willenhofen 2:3 (1:2): Aufsteiger Töging II muss weiterhin auf seine ersten Punkte in der A-Klasse warten. Gegen die SpVgg Willenhofen II setzte es eine denkbar knappe 2:3 (1:2)-Heimniederlage. Nach 22 Minuten brachte Stefan Mirbeth die Gäste mit seinem Treffer in Führung (22.). Schon wenig später erhöhte Daniel Glöckl für Willenhofen II (30.). Doch noch vor der Pause konnten die Gastgeber durch Tobias Semmler verkürzen (44.). Nach dem Seitenwechsel allerdings stellte erneut Glöckl den alten Vorsprung für die Gäste wieder her (68.). In der Schlussphase verkürzte Töging II noch einmal (78.), für einen Punkt reichte das aber nicht mehr. Torschütze war Florian Reichold, der bis zum Ende der vergangenen Saison Spielertrainer der ersten Mannschaft war und nun noch für die Reserve aufläuft.

SV Töging II: Stork, Buhrow, Schmid, Maier, Daubner, Schröder (70. Weiss), Graf (55. Mosandl), Semmler, Schlagbauer, Lindl, Reichold. Tore: 0:1 Mirbeth (22.), 0:2 Glöckl (30.), 1:2 Semmler (44.), 1:3 Glöckl (76.), 2:3 Reichold (78.). ‹ŒDK