Die Zuschauer sahen in Dietfurt ein Spiel mit vielen Torszenen, in dem sich die Gastgeber als die effektivere Mannschaft zum Schluss durchsetzen konnten.

Zu Beginn kamen die Gäste deutlich besser in die Partie und trafen nach wenigen Minuten gleich die Latte. Folgerichtig ging Freihausen in der elften Minute auch durch Daniel Simon in Führung. Hätte Manuel Schmaußer kurz darauf besser gezielt, hätte das Spiel einen anderen Ausgang haben können. Im Laufe der Partie fingen sich schließlich die Gastgeber und konnten in der 29. Minute nach einer Standardsituation durch Nico Lindl ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit war der TSV dann präsenter und ging durch einen direkt verwandelten Freistoß von Peter Schäfer (49.) mit 2:1 in Führung. Eine Unachtsamkeit in der Defensive brachte zwar noch den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Christoph Thumann (52.), doch dann ging es recht schnell. Schäfer mit seinem sechsten Saisontor brachte die Heimelf in der 55. Minute mit 3:2 in Front. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten schraubten Philipp Götz (69.) sowie Alexander Leopold (74.) das Ergebnis auf 5:2 in die Höhe. In der Schlussphase hielt TSV-Torwart Sebastian Nüßler mit mehreren Paraden den Sieg und damit die Tabellenführung für die Schützlinge von Trainer Johannes Baier fest.

TSV Dietfurt II: Nüßler, A. Maier, Plank, Lindl, T. Ochsenkühn (62. Engl), Ferstl, Leopold, F. Geß, Schäfer, Liebner (46. Söllner/78. T. Ochsenkühn), Götz (79. Liebner). Tore: 0:1 Simon (11.), 1:1 Lindl (29.), 2:1 Schäfer (48.), 2:2 Thumann (52.), 3:2 Schäfer (54.), 4:2 Götz (70.), 5:2 Leopold (74.).