Wemerson Souza Dos Santos hatte die Hausherren schnell in Führung gebracht (2.), doch Florian Folger glich umgehend aus (9.). Zur Pause führte Donaustauf dann durch Treffer von Dominik Hubner (38.) und Josip Juricev (41.) mit 3:1.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Abbachern dann durch Alexandros Dimespyra der Anschlusstreffer (68.), doch nur sechs Minuten später stelle erneut Souza Dos Santos den alten Vorsprung wieder her. Donaustaufs Martin Sautner musste zwar noch mit Gelb-Rot vom Platz, Bad Abbach gelang aber nur noch der Anschluss durch Matthias Lang (90.).