Dort treffen sich alle Jungschützen aus ganz Bayern zu Camping, Spaß und Schießen in einem fest arrondierten Gelände.

Vom Schützengau Hallertau beteiligten sich die Schützenvereine SV Scheyern, FSG Abensberg und Frohsinn Ilmmünster mit ihren Jugendleitern und angefeuert von Gaujugendleiterin Marisa Goossens. Am Samstag standen die Wettkämpfe auf dem Programm, aufgeteilt nach Altersgruppen. Zwischen den Wettkämpfen wurde von der bayerischen Sportschützenjugend eine große Vielfalt an Freizeitaktivitäten von Bungee-Run bis Trampolin geboten und auch die neue Disziplin Blasrohr konnte man testen. Nach den Wettkämpfen an den sich über 500 Nachwuchsschützen beteiligten, konnte der Gau Hallertau auch erfolgreiche Ergebnisse vorweisen. Bei den Jüngsten holte sich Verena Daniel - sie testete die Veranstaltung für ihren Verein Jennerwein Arnhofen, Donaugau - den vierten Platz mit 170 Ringen. Stefanie Bayerl von Scheyern kam auf Platz 13 mit 130 Ringen. Bei den Herren errang Richard Schmidt den dritten Platz mit 172 Ringen und Alexander Huber (beide Abensberg) Platz acht mit 156 Ringen. Pascal Gottwald (Scheyern) erschoss sich mit 116 Ringen Platz 27. Bei den Schülern von 12 bis 14 Jahren holte sich Anna Haberhauer (Ilmmünster) mit starken 189 von 200 möglichen Ringen den zweiten Rang. Sie war bereits auf Niederbayernebene aufgefallen, wo sie sich den ersten Platz beim Ballin-Pokal und auch noch beim Shooty-Cup-Bezirksentscheid erschoss. Elisabeth Blank (Abensberg) holte den siebten Platz mit 184 Ringen.

Tolle Ergebnisse bei den jungen Herren konnten auch Sebastian Görtz (Abensberg) mit dem zweiten Platz und 185 Ringen und Thomas Haberhauer (Ilmmünster) den achten Platz mit 178 Ringen verbuchen. Max Schmidt holte sich Platz 40 mit 152 Ringen und Christoph Neubauer (Scheyern) Platz 64. Bei der Jugend weiblich trat niemand an, dafür waren die Herren stark vertreten. Maximilian Krause (Ilmmünster)kam auf Platz sieben mit 370 von 400 möglichen Ringen, David Voetter (Abensberg) erreichte Platz 16 mit 359 Ringen und Dominik Dauer (Scheyern) erschoss sich Platz 24 mit 342 Ringen. In der Klasse Junioren B sicherte sich Maria Haberhauer (Ilmmünster) Platz zwei mit stolzen 385 Ringen, bei den Herren wurde Christian Bayerl (Scheyern) 35. mit 320 Ringen und Lucas Obermeier kam auf Platz 43 mit 301 Ringen. Jede Klasse wurde auf den Treppchen, die sonst nur Spitzensportler betreten dürfen, feierlich geehrt und mit Urkunden und Medaillen mit Guschu-Emblem belohnt.