Pfaffenhofen: "Wir sind bereit"
Nicht mit dabei: Alexander Tyroller fehlt beim Kreisliga-Auftakt des FC Gerolsbach. ‹ŒArch - foto: Steurer
Pfaffenhofen

Kreisliga 1

  • TSV Hohenwart - FC Wackerstein/Dünzing, Sonntag, 15 Uhr: In den Vorbereitungsspielen blieb der TSV ohne Niederlage, lediglich der TSV Reichertshofen kam zu einem Unentschieden. Im letzten Testspiel gegen Kreisklassist TSV Wolnzach siegte Hohenwart durch zwei Tore von Sebastian Herker mit 2:0. "In den Testspielen war kein größeres Kaliber dabei. Dennoch ist meine Bilanz sehr positiv. Allerdings verletzten sich mit Johannes Pichler und Thomas Stegmeier zwei Defensivakteure und fallen zum Saisonauftakt aus", so Trainer Roland Baumgärtner. Hier muss der TSV auch auf die beiden Neuzugänge Alexander Berger und Florian Finkenzeller verzichten, die ebenso im Urlaub sind wie Sebastian Herker. "Unser Ziel ist wieder der Klassenerhalt. Wir wollen diesmal von Beginn an Punkte sammeln und nicht wie im letzten Jahr hinterherhinken", so Baumgärtner. Der Spielertrainer selbst hat sich beim Testspiel gegen Mühlried (4:1) verletzt und hofft für den Auftakt rechtzeitig fit zu werden. Zum Gegner meint er: "Für Wackerstein ist die Kreisliga Neuland. Wir wollen natürlich mit einem Heimerfolg starten", hofft Baumgärtner.

 

  • VfB Eichstätt II - SV Manching II, Samstag, 14 Uhr: Trainer Cenker Oguz ist mit der Vorbereitung bei der Landesligareserve sehr zufrieden. "Wir hatten zwar vereinzelt Urlauber, aber die Trainingsbeteiligung und die Testspiele waren gut. Jeder Spieler vom Kader hat Spielzeit bekommen und hatte die Möglichkeit sich zu zeigen." Mit Claudio Mauritato (SV Karlshuld) und Ferdinand Heissler (TSV Lichtenau) musste er zwei Abgänge verkraften. "Die beiden haben schon höherklassig gespielt und hätten uns mit ihrer Erfahrung sicher weitergeholfen. Ich bin mir aber sicher, dass das meine junge Mannschaft auffangen kann. Unser übergeordnetes Saisonziel ist es, die Klasse zu halten. Wir möchten erst gar nicht unten reinrutschen und insgesamt aus unseren Möglichkeiten das Beste machen. Bei meiner jungen Mannschaft wird es mit Sicherheit Schwankungen geben", so Oguz. Neu im Team sind Tino Paraschivescu (TSV Oberhaunstadt), Nicolae Nechita (SV Bevern), Marcus Keilwerth und Johannes Rindlbacher (beide aus der eigenen Jugend). Das letzte Testspiel beim Kreisligaabsteiger FC Geisenfeld gewann man mit 3:0 (Tore: Patrick Fuchs, Simon Süßmeier, Christopher Haas). "Viel schwerer hätte unser Auftaktspiel nicht kommen können. Die Eichstätter schätze ich ganz stark ein und ich zähle den Gegner zu einem der Aufstiegsfavoriten. Aber wir möchten dennoch versuchen einen Punkt zu ergattern und den Favoriten zu ärgern", so Oguz zum ersten Punktspielgegner.

 

 

Kreisliga 2

  • FC Sportfreunde Eitting - FSV Pfaffenhofen, Samstag, 16 Uhr: Unter der Woche feierte der FSV mit einem 3:2-Sieg beim FC Neufahrn den ersten Saisonsieg. "Es war ein verdienter Erfolg", erklärt Spielertrainer Stefan Wagner. Seine Mannschaft kam eigentlich gut in die Partie, musste aber nach fünf Minuten schon einem Rückstand nach dem Treffer von Kevin Ogbebor hinterherlaufen. Der FSV schlug aber schnell zurück: Manuel Andre traf nach Wagner-Vorarbeit zum 1:1 (7.), Wagner selbst besorgte nach Zuspiel von Ruben Popa das 2:1 (10.). Doch es ging munter weiter: Maximilian Tessner glich in der 19. Minute wieder aus, Sebastian Rotternburger brachte den FSV wieder in Führung - erneut kam die Vorlage vom FSV-Spielertrainer. "Es hätte auch 6:7 stehen können in der ersten Halbzeit. Ich hatte aber nie Angst, dass wir in diesem Spiel kein Tor schießen." Zwar vergab der FSV noch weitere Chancen durch Popa und Andre und musste auch in den letzten zehn Minuten nach einer Roten karte ohne Kapitän Fabian Wagner auskommen, am Ende erkämpfte sich der FSV aber den Erfolg. "Ich muss die Mannschaft loben, wir haben Moral und Kampfgeist bewiesen", sagt Wagner.

Für das Spiel am Samstag in Eitting erwartet er eine erneut schwere Aufgabe, unter der Woche wurde die Zeit zur Regeneration genutzt. "Jeder soll morgen wieder fit sein." Konstantin Flick ist weiter fraglich, bei Florian Pöckl wird man wohl noch kein Risiko eingehen. "Wir haben in den zwei Spielen alles gezeigt. Im ersten Spiel haben wir spielerisch überzeugt, jetzt auch kämpferisch. Eitting ist eine gute Mannschaft, die oben mitspielen wird. Da können wir uns erneut beweisen", fordert Wagner.

 

Kreisliga Ost

  • FC Gerolsbach - TSG Untermaxfeld, Sonntag, 15 Uhr: Spielertrainer Daniel Stampfl erwartet gleich zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe. "Eine Favoritenrolle gibt es vor diesem Match nicht, dennoch wollen wir natürlich mit einem Dreier in die Saison starten", sagt der 27-Jährige, der wegen eines Bänderrisses im Knie wohl erst im Oktober aktiv ins Geschehen eingreifen kann. Doch nicht nur den Spielertrainer selbst gilt es zu ersetzen - in den ersten drei Partien werden mit Alexander Tyroller und Kapitän Alexander Gräf zwei weitere Leistungsträger urlaubsbedingt fehlen. Auch der Einsatz von Keeper Sebastian Ickes ist noch fraglich. Stampfl erklärt: "Wir haben in der Vorbereitung schon ein wenig gebraucht, um die Feierlichkeiten aus den Kleidern zu schütteln und uns zu fokussieren. Wir haben den Schalter aber umgelegt, sind bereit.". Für den FCG gehe es nur um den Klassenerhalt: "Meine Prämisse ist es, dass wir in jedem Spiel alles heraushauen, was wir im Tank haben. Sollten wir das schaffen, würden wir jedem Gegner Probleme bereiten."