Unter den 64 teilnehmenden Vereinen waren auch 13 aus Österreich und zwei aus der Schweiz sowie acht russische, ein syrischer und ein rumänischer vertreten. Nicht weniger als 18 verschiedene Rekorde wurden in den verschiedenen Altersklassen erzielt und sogar ein neuer Europarekord in der Altersklasse 80 aufgestellt.

Für die Pfaffenhofener Mastersschwimmer war es der erste Auftritt in diesem Jahr und die neu formierte Mannschaft konnte gleich mit Ihren guten Leistungen überzeugen. Es wurden insgesamt zehn Medaillen - darunter drei goldene, drei silberne und vier bronzene - gewonnen. "Besonders erfreulich war, dass fast nur persönliche Bestzeiten erschwommen wurden", zeigte sich Abteilungsleiter Norbert Höschel zufrieden. Daniel Knerlein (AK 20) blieb auf der Strecke über 50 Meter Schmetterling erstmals unter 30 Sekunden, Veronika Reim (AK 20) pulverisierte ihre Zeit auf der 200-Meter-Brust-Strecke und Kathleen Siemermann (AK 20) erschwamm einen neuen persönlichen Rekord über 100 Meter Freistil. In letzterer Disziplin freute sich Kerstin Wagner (AK 50) über einen ersten Platz. Bonze gab es für Daniela Hepper (AK 40) über 50 Meter Brust. Höschel (AK 50) und Lena Sosnowski (AK 35) kämpften mit starker Konkurrenz in ihren Altersklassen, waren aber am Ende mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Der abschließende doppelte Staffelauftritt in der 4 x 50-Meter Lagenstaffel, bei der jede Schwimmlage von einem Schwimmer geschwommen werden muss, zeigte, dass auch in dieser Disziplin mit den Pfaffenhofenern in Zukunft zu rechnen ist. Das liege, so Höschel, an der immer größer werdenden Gruppe der erwachsenen MTV-Schwimmer. Das beweisen der dritte Platz der Frauenstaffel sowie der erste Platz der Mixedstaffel in der Wertung 100+.

Im Mannschaftsergebnis konnte sich der MTV Pfaffenhofen in dem hochkarätigen Starterfeld immerhin auf dem 15. Platz platzieren. "Damit zeigt sich das neu formierte Mastersteam bestens gerüstet für die anstehende Saison", freut sich Höschel.

Bereits im März stehen unter anderem die Bayerischen Meisterschaften der Masters in Eichstätt auf dem Programm. Höhepunkt werden allerdings sicherlich im Sommer die Internationalen Bayerischen Meisterschaften der Masters in Pfaffenhofen sein, die der MTV ausrichtet.