Die Elf von Trainer Andreas Thomas verlor am 29. Spieltag beim FC Töging mit 1:2 (1:1). "Ein Unentschieden wäre in Ordnung gewesen", meinte der Manchinger Coach nach dem Schlusspfiff. Dem Tabellenvierten war erst sieben Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit der Siegtreffer gelungen. Nico Ziegler hatte die Manchinger in der 26. Minute in Führung gebracht: Nach einer schönen Kombination mit einem geschickten Flügelwechsel von der rechten auf die linke Seite kam der Ball zum aufgerückten Abwehrspieler, und dieser netzte flach zum 1:0 ein. Die Freude über den Führungstreffer war aber nur von kurzer Dauer, denn schon fünf Minuten später stand es 1:1, als Helmut Baumgartner die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Nach dem Seitenwechsel verlor der SVM mit zunehmender Spieldauer etwas die Kontrolle über die Partie. Nach einem Foulspiel an Endurance Ighabon bekamen die Töginger in der 83. Minute einen Freistoß zugesprochen. Der eingewechselte Alexander Fuchshuber zirkelte die Kugel aufs Tor und Thomas Obermeier faustete sich den Ball ins eigene Netz. Gute Chancen zum Ausgleich ließen die Manchinger in der Schlussphase aus.

SV Manching: Obermeier, Ziegler, Rencber (86. Magomedov), Geiß, E. Belousow, Weller, Dexl (81. Witek), M. Belousow, Witasek, Schauer, Ihring (63. Abasikeles). - Tore: 0:1 Ziegler (26.), 1:1 Baumgartner (31.), 2:1 Fuchshuber (83.). - Zuschauer: 215.
.