Jetzendorf: Mittag gewinnt Heimspiel
Schon nach 300 Metern an der Spitze: Thomas Mittag (links), hier vor Herbert Jany und Enrico Kaschak, sicherte sich den Sieg in Jetzendorf. - Foto: Kramer
Jetzendorf

Darunter so hochkarätige Akteure wie die Paartal-Cup-Gewinnerin Roswitha Schruf (Koppenbach), der Sport-IN-Cup-Mannschaftssieger Jürgen Haag (SV Kasing) oder der Deutsche Biathle-Meister Christian Götz (LG Kreis Dachau) - Biathle ist ein Kombinationswettkampf aus Laufen und Schwimmen. Alle drei gingen das erste Mal in Jetzendorf an den Start. Schruf lobte den "tollen Kurs" und versprach im kommenden Jahr wiederzukommen, so wie auch Haag und Götz.

Jedoch konnte niemand den beiden Favoriten das Wasser reichen - weder Lokalmatador Thomas Mittag (TSV Jetzendorf) bei den Herren, noch der Vorjahressiegerin Daniela Arthofer (LG Kreis Dachau) bei den Frauen.

Mittag hatte sich schon nach einem Drittel des 5,4-Kilometer-Parcours einen beeindruckenden Vorsprung von rund 400 Metern herausgelaufen, Arthofer setzte nach der Hälfte ebenfalls schon deutlich von Schruf und der Hilgertshausenerin Carmen Putz ab. Mittag joggte nach 20:49 Minuten gemütlich durch das Ziel, Haag folgte mit 1:13 Minuten Rückstand, dicht gefolgt von Götz in 22:15 Minuten und Herbert Jany (MTV Pfaffenhofen)in 22:27 Minuten. Nachwuchsmann Enrico Kaschak (TSV Jetzendorf) kam als Fünfter in 23:08 Minuten an. Auf den Rängen elf und zwölf folgten mit Christian Schuster in 25:22 Minuten und Manfred Koppold in 25:38 Minuten zwei weitere MTV-Athleten.

Bei den Frauen freute sich Arthofer über eine deutliche Verbesserung ihrer Vorjahreszeit von 27:10 Minuten auf 25:36 Minuten über ihren erneuten Sieg. Schruf gewann Silber in 27:23 Minuten vor Putz in 28:17 Minuten und Berta Schiller (SG Indersdorf) in 28:27 Minuten. Gerti Griebler (TSV Jetzendorf) wurde Siebte.

Beim Nachwuchs ragte Mittags Sohn Tamino heraus: Der Zehnjährige trat dreimal an und war dreimal der Beste: beim Schülerlauf über 626 Meter in 2:32 Minuten, beim Jugendlauf über 1580 Meter in 6:26 Minuten - knapp vor MTV-Talent Ferdinand Jany in 6:33 Minuten - und zusammen mit Samuel Möhrlen, Conny Holtz und Benedikt Hujer bei der 4 x 1500-Meter-Staffel.

Bei den Mädchen setzten sich wieder einmal die Optenhoevel-Schwestern Séraphine-Léonie in 7:05 Minuten und Muriel-Alizée in 7:11 Minuten durch.