Das gelang dem SV Manching am Freitag, der mit einem 1:0 (0:0) den Nimbus der Unbesiegbarkeit zerstörte.

Das Tor des Tages vor 120 Zuschauern erzielte Florian Ihring bereits in der 13. Minute. Der 25-jährige Angreifer, der in den vergangenen vier Partien viermal traf, wurde von Michael Belousow bedient und schlenzte die Kugel aus zwölf Metern Entfernung ins Tor. Die Gäste machten im weiteren Spielverlauf die Räume dicht, verteidigten gegen die offensivstarken Hausherren geschickt und schalteten bei Ballgewinn blitzschnell um. "Das war heute unsere beste Saisonleistung", lobte Trainer Andreas Thomas sein komplettes Team, wohingegen die Fans der Hallbergmoosener vom schlechtesten Spiel in dieser Saison sprachen. Der Tenor: viel zu pomadig und ideenlos sei das Gekicke ihrer Schützlinge gewesen.

Kurz nach dem Führungstreffer konterte Manching, doch Nedjeljko Kesina scheiterte an Schlussmann Florian Preußer. Beim Nachschuss von Harry Weller rettete ein VfB-Verteidiger auf der Linie. Das hätte - nach nicht einmal einer Viertelstunde - schon das 2:0 sein können. Das Kellerkind aus Manching war weiterhin das bessere Team: Faruk Rencber traf nur den Innenpfosten (25.). Auch Kesina vergab den überfälligen zweiten Treffer aus aussichtsreicher Position vergab - er scheiterte am glänzend parierenden Preußer (38.). Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann ein anderes Bild. Nun war Hallbergmoos die aktivere Mannschaft und um den Ausgleichstreffer bemüht, doch die SVM-Abwehr um Azad El-Mahmod ließ keine nennenswerte Torchance zu. In den letzten 20 Minuten packte die Mutzbauer-Truppe die Brechstange aus und versuchte es mit langen Bällen. Oftmals konnte sich die Manchinger Hintermannschaft nur mit Foulspielen zu helfen wissen - die ruhenden Bälle brachten den Einheimischen aber keinen Erfolg.

Zwei Schrecksekunden mussten die Gäste dann aber doch noch überstehen: Zunächst kam Florian Fink zum Abschluss, doch dessen Schuss kratzte Verteidiger Nico Ziegler von der Linie (79.). Dann warf sich ein SVM-Akteur in einen Schuss von Fabian Diranko (85.). "Das war mannschaftlich eine richtig starke Leistung", sagte Thomas und ergänzte: "Der Sieg war absolut verdient. Einziges Manko: Er hätte deutlich höher ausfallen müssen."

 

SV Manching: Obermeier, Schauer, Ziegler, Rencber, Kremer, El-Mahmod, Geiß, Belousow (73. Hammerschmidt), Weller, Kesina (84. Witek), Ihring (87. Geyer). - Tor: 0:1 Ihring (13.). - Schiedsrichter: Wittmann (Wendelskirchen). - Zuschauer: 120.